Job profile
Oberarzt (m/w/d)

Sie suchen den passenden Oberarzt für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Der Oberarzt trägt die Verantwortung für eine Abteilung & führt Mitarbeiter

In den Fachabteilungen von Kliniken übernehmen Oberärzte eine wichtige Rolle, sie stehen zwischen dem Chefarzt und den Assistenz- und Fachärzten. Der Oberarzt hat die medizinische Verantwortung für Teile einer Klinik bzw. einer Abteilung. Einem leitenden Oberarzt hat der Arbeitgeber die ständige Vertretung des Chefarztes übertragen, entsprechend ist die Entlohnung besser.

Welche Chancen hat ein Oberarzt auf dem Arbeitsmarkt?

In Deutschland ist der Arzt seit vielen Jahren ein Mangelberuf und die Nachfrage nach Oberärzten entsprechend groß. Die Stellenangebote als Oberarzt bleiben in immer mehr Fachbereichen länger als ein Jahr unbesetzt. Im Jahr 2018 waren Ärzte mit dem Fachgebiet Gastroenterologie besonders gefragt, gefolgt von Pneumologie, Gefäßchirurgie und der psychosomatischen Medizin.

Aufgaben & Tätigkeiten der Oberärzte

In der Regel hat ein Oberarzt die Verantwortung für eine oder mehrere Stationen im Krankenhaus. Der Arzt hat medizinische und organisatorische Aufgaben. Er untersucht, berät und behandelt Patienten und führt seine Mitarbeiter in leitender Position.

  • Der Oberarzt leitet die medizinische Versorgung der Patienten.
  • Er übernimmt organisatorische Tätigkeiten und delegiert Aufgaben.
  • Zu seinen Aufgaben gehört die Führung der Assistenzärzte und des weiteren medizinischen Personals.
  • Er wertet Röntgenbilder und Messwerte aus.
  • Als leitender Oberarzt sind Sie ständiger Vertreter des Chefarztes.
  • Als Funktionsoberarzt übernehmen Sie die Aufgaben eines Oberarztes, besetzen jedoch keine Planstelle.

Hard Skills & Soft Skills für den Beruf als Oberarzt

Als Oberarzt haben Sie Ihr Studium der Humanmedizin beendet und als Assistenzarzt die Weiterbildung zum Facharzt absolviert. Um an Universitätskliniken in der Position des Oberarztes arbeiten zu können, ist eine Habilitation notwendig. Sie müssen mit langen Arbeitszeiten, Bereitschaftsdienst und Nachtdienst klarkommen.

  • Abgeschlossene Facharztausbildung; Habilitation für die Arbeit an einer Universitätsklinik
  • Spezialisierung auf eine Fachrichtung, exzellentes Fachwissen
  • Einfühlungsvermögen für die Arbeit mit den Patienten
  • Führungsqualitäten und Teamfähigkeit für die Arbeit mit den Mitarbeitern und Kollegen
  • Wirtschaftliches Denken und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit und Engagement, konzentrierte und entschlossene Arbeitsweise

Gehalt: Was verdient ein Oberarzt?

Das Gehalt von einem Oberarzt liegt bei rund 100.000 bis 130.000 Euro brutto pro Jahr. Er verdient mehr als der Facharzt und weniger als der Chefarzt. Meist erfolgt die Bezahlung der Oberärzte nach Tarifvertrag, die Staffelung hängt von der Dauer der Tätigkeit ab. In Universitätskliniken beträgt das Gehalt bei Stufe 1 (1. Jahr) rund 7.500 Euro brutto pro Monat, bei Stufe 2 (4. Jahr) etwa 8.100 Euro und bei Stufe 3 (7. Jahr) rund 8.800 Euro. Nach dem Tarifvertrag für kommunale Krankenhäuser ist das monatliche Gehalt etwa 400 Euro geringer.

Finden Sie jetzt mit Hays Jobangebote als Oberarzt.

Wir berücksichtigen Ihre Interessen und Qualifikationen. Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile der Jobsuche mit Hays!

Relevante Vertragsarten