Hays-Fachkräfte-Index
Automotive

Quartal 2/2018

Fachkräfte-Index jetzt als PDF downloaden oder ausdrucken

Leichter Anstieg bei der Nachfrage nach Spezialisten

Im 2. Quartal 2018 hat sich der Hays-Fachkräfte-Index Automotive leicht erhöht. Der Gesamtindex stieg um vier Punkte auf 118 Punkte an.

Dabei betrifft die gestiegene Nachfrage nicht alle Berufsgruppen gleichermaßen. Für IT-Spezialisten und Ingenieure wurden deutlich mehr offene Positionen ausgeschrieben, während für Finance-Experten und Sales- und Marketing-Fachkräfte die Entwicklung rückläufig ist.

Die Ergebnisse im Detail

Der Index für Ingenieure ist im letzten Quartal deutlich um zehn Punkte auf 99 Punkte angestiegen. Damit ist annähernd der Ausgangswert von 2015 wieder erreicht. Die erhöhte Nachfrage betrifft hauptsächlich Entwicklungs- und Elektroingenieure.

Für Finance-Spezialisten wurden im letzten Quartal weniger offene Positionen veröffentlicht. Der Indexwert sank um acht Punkte auf 140 Punkte ab. Weniger gefragt sind vor allem Controller, während für Buchhalter sogar mehr Stellenanzeigen geschaltet wurden.

Ebenfalls deutlich mehr Anzeigen gab es für IT-Fachkräfte. Der Index stieg um acht Punkte auf einen Wert von 140 Punkte an. Besonders gesucht von den Automobil- und Zuliefererunternehmen sind dabei IT-Entwickler.

Stark verringert hat sich die Anzahl der offenen Positionen für Sales- und Marketing-Experten im 2. Quartal. Der Index sank um 12 Punkte auf 102 Punkte ab. Betroffen von der geringeren Nachfrage sind hauptsächlich Vertriebs- und Sales-Manager sowie Produkt-manager.

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks Xing. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2015.

Fachkräfte-Index jetzt als PDF downloaden oder ausdrucken