FACHKRÄFTE-INDEX
Monatliche Auswertung

Die folgende Auswertung stellt eine Ergänzung zu dem quartalsweise veröffentlichten Fachkräfte-Index von Hays dar. Für die Zeit der Pandemie bringen wir ein monatliches Update. Einbezogen in diese Auswertung werden alle Positionen und Branchen, die im Hays Fachkräfte-Index enthalten sind. Die Darstellung ist allerdings, der Situation entsprechend, abgewandelt.

Als Referenzwert dienen die Stellenausschreibungen, die im Januar 2020 veröffentlicht wurden. Es wird jeweils die relative Veränderung zu diesem Referenzwert ausgewiesen.

August 2020

Die Nachfrage nach Fachkräften verliert an Schwung

Nach zwei Monaten mit steigenden Veröffentlichungszahlen für neue Positionen hat die Nachfrage nach Fachkräften im August an Schwung verloren. Gegenüber Juli verringerte sich der Hays Fachkräfte-Index um 2 Punkte auf 70 Indexpunkte.

Dabei gibt es innerhalb der einzelnen Berufsgruppen durchaus Bewegung: Stabil zeigte sich der Bedarf für Sales- und Marketing-Experten sowie für Finanzfachkräfte. Leicht verringert war das Angebot für IT-Spezialisten (- 3 Punkte).

Deutlich weniger als noch im Juli wurden Ingenieure und Life Sciences-Spezialisten (- 7 Punkte) gesucht.

 

Auch bei den Branchen zeigt sich nach wie vor ein differenziertes Bild: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen die einzelnen Branchen unterschiedlich stark.

Den höchsten Bedarf an neuen Mitarbeitern gegenüber Januar hat nach wie vor der öffentliche Sektor mit einem Wert von 102 Punkten.

Deutlich zugelegt hat der Handel. Im August steigerte sich der Index um 7 Punkte gegenüber dem Vormonat.

Unverändert ist der Fachkräftebedarf in der IT und bei den Unternehmen für wissenschaftliche und technische Dienstleistungen.

Weniger neue Positionen wurden vor allem in der Baubranche, aber auch im verarbeitenden Gewerbe (jeweils – 4 Punkte) veröffentlicht. Das verarbeitende Gewerbe ist dabei auch die Branche, die aktuell mit 59 Punkten den geringsten Wert gegenüber der Zeit vor Corona aufweist.

 

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, der Tageszeitungen und des Business-Netzwerks XING.

Sie haben Fragen zum Hays-Fachkräfte-Index?

Jetzt meine Ansprechpartner kontaktieren.