Lassen Sie sich finden

Als Führungskraft haben sich die Anforderungen an eine neue Arbeitsstelle seit Beginn Ihrer Karriere drastisch geändert, sodass Sie auch bei der Stellensuche anders vorgehen müssen. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie Ihre Chancen erhöhen, um von Personalberatern auf Business-Netzwerken angesprochen zu werden und Ihren angestrebten Jobwechsel einzuleiten.

Bevor Sie beginnen, führen Sie sich zunächst Ihre persönliche Marke ganz konkret vor Augen. Wie möchten Sie von Personaldienstleistern wahrgenommen werden? Vielleicht möchten Sie als IT-Sicherheitsexperte mit großem Erfahrungsschatz, einer Leidenschaft für neue Technologien und Führungskompetenz gesehen werden. Achten Sie bei jedem der folgenden Schritte aufmerksam auf Ihre Außenwirkung.

Aktualisieren Sie Ihr Profil auf Online-Plattformen

Bringen Sie Ihre Online-Profile, z. B. auf XING oder LinkedIn, auf den neuesten Stand. Kontrollieren Sie, ob Ihre Profile dem Konzept Ihrer persönlichen Marke entsprechen – von der Stellenbezeichnung bis hin zu Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen. In diesem Zuge sollten Sie zudem darauf achten, dass Sie in Ihrem Profil ein professionelles Foto verwenden und sich keine Tipp- oder Schreibfehler eingeschlichen haben.

Überprüfen Sie die Privatsphäre-Einstellungen Ihrer Social-Media-Accounts und vergewissern Sie sich, dass dort kein unangebrachter Inhalt zu finden ist. Personalberater durchforsten gerade diese Kanäle, um mehr über potenzielle Kandidaten herauszufinden. Nutzen Sie die Online-Plattformen also zu Ihrem Vorteil.

Demonstrieren Sie Ihre Fähigkeiten

Weiten Sie Ihre Präsenz auf Online-Plattformen aus, um auf Ihre Fähigkeiten aufmerksam zu machen. Dazu haben Sie unzählige Möglichkeiten: Schreiben Sie Blogs oder nehmen Sie an Fachdiskussionen in Foren teil. Melden Sie sich freiwillig für Interviews mit Fachzeitschriften, halten Sie Vorträge bei öffentlichen Veranstaltungen, seien Sie präsent, teilen Sie Ihr Wissen – und verbreiten Sie damit automatisch Ihre persönliche Marke.

Ihrer (Online-)Reputation hilft es auch, wenn Sie auf Ihre besonderen Leistungen hinweisen. Vermerken Sie diese z. B. bei XING oder LinkedIn unter „Auszeichnungen und Preise“. Falls Sie es nicht schon getan haben, können Sie sich auch über interessante Auszeichnungen für Ihren Beruf bzw. Ihr Team informieren und in Erfahrung bringen, ob sich beispielsweise eine Teilnahme an einem Wettbewerb lohnt. Solche Auszeichnungen sind eine einmalige Möglichkeit, um in der Fachpresse präsent zu sein und Personalberater auf sich aufmerksam zu machen.

Setzen Sie auf intelligentes Networking

Knüpfen Sie wichtige persönliche Kontakte und fangen Sie damit bei Ihren jetzigen sowie Ihren früheren Kollegen an. Pflegen Sie Ihre beruflichen Kontakte, behandeln Sie jeden mit Respekt und reißen Sie keine Brücken hinter sich ein – man weiß nie, wer wen kennt.

Bemühen Sie sich darüber hinaus um neue Geschäftskontakte. Nehmen Sie an Veranstaltungen teil und stellen Sie sicher, dass Ihr Name, Titel und das Unternehmen auf der Teilnehmerliste stehen. Verschaffen Sie sich selbst vorab einen groben Überblick über die Teilnehmer und bitten Sie Ihren Gastgeber, Sie potenziell interessanten Kontakten vorzustellen. Nehmen Sie aktuelle Visitenkarten von sich mit, um sie mit anderen auszutauschen und danach in Kontakt zu bleiben.

Erkennen Sie Personalberater

Beim Headhunting geht es vor allem darum, nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Deshalb ist es wichtig, Gespräche dieser Art als solche zu erkennen. So können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Unterhaltung fortführen oder höflich auf ein Minimum beschränken möchten.

In der Regel findet die Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder auf XING bzw. LinkedIn statt. Bei diesem ersten Kontakt wird der Personalberater nicht viele Informationen zur Position preisgeben, sondern eher versuchen, ein persönliches Treffen oder ein weiteres Telefonat mit Ihnen zu arrangieren.

Kurzum: Ein Headhunter muss wissen, wer Sie sind, was Sie zu bieten haben und wo er Sie finden kann. Dazu tragen die oben genannten Schritte bei. Jetzt liegt es an Ihnen, Ihre persönliche Marke aufzubauen!