Strategien gegen den Fachkräftemangel
Was Unternehmen besser machen können

So wirken Sie knappen Personalressourcen entgegen

Die Fachkräftelücke droht, sich weiter auszubreiten – zukünftig dürften noch mehr Unternehmen die Auswirkungen zu spüren bekommen. Doch wie kommt es eigentlich immer wieder zu personellen Engpässen? Und wie können Führungskräfte aktiv reagieren, um dem Mangel entgegenzuwirken? Die aktuelle Hays-Studie „Fachkräftemangel in Deutschland: unterschätzt oder aufgebauscht?“ gibt Antworten und bietet Orientierung bei diesem brisanten Thema.

Einige Branchen, wie bspw. die ITK-Branche, sind schon jetzt besser darauf vorbereitet als andere. Doch wie kommt das? Für die strategische Personalbedarfsplanung ist es wichtig, sich bei der Rekrutierung aus alten Denkweisen zu lösen sowie individuelle Strategien zu entwickeln.

Personalbeschaffung neu gedacht

Um enge Beziehungen zu Bewerber-Communitys aufzubauen, braucht es innovative Ansätze und fundiertes Wissen.

Spezialisten gesucht?

Sie sind auf der Suche nach den passenden Experten für Ihre offenen Positionen und Projekte?

Die aktuelle Hays-Studie

Fachkräftemangel in Deutschland: Unterschätzt oder aufgebauscht?

Unternehmen müssen sich selbst stärker in die Pflicht nehmen

Der Fachkräftemangel fordert Unternehmen dazu auf, ihre bisherigen Rekrutierungsstrategien zu überdenken. Denn nur wer wandlungsfähig ist, verschafft sich eine optimale Position beim Wettstreit um die besten Talente.

Anhand der empirischen Studienergebnisse lassen sich folgende Maßnahmen ableiten, wie Unternehmen dem Fachkräftemangel entscheiden entgegen wirken können:

  • Employer Branding: Schaffen Sie eine attraktive Arbeitgebermarke, die glaubwürdig ist.
  • Rekrutierung: Halten Sie sich nicht nur an bewährten Methoden zur Rekrutierung fest. Nutzen Sie neue Plattformen, Tools und Rekrutierungsformate.
  • Kompetenzentwicklung: Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dazu, sich eigenverantwortlich neue Kompetenzen anzueignen und fördern Sie den Wissensaustausch innerhalb Ihres Unternehmens.
  • Personalbedarfsplanung: Bauen Sie ein integriertes Personalwesen auf und setzen auf strategische Partnerschaften.

Unbeachtet aller Spekulationen über den Fachkräftemangel gehört auf die Agenda von Unternehmen vor allem die Beantwortung der Frage: Welche Möglichkeiten haben wir als Betrieb, qualifiziertes Personal zu finden und an unser Unternehmen zu binden?

Jetzt die Hays-Studie zum Fachkräftemangel in Deutschland lesen

Die vollständige Studie steht als PDF zum Download zur Verfügung oder kann als Broschüre bestellt werden.

8 Thesen zum Fachkräftemangel in Deutschland

Im Rahmen unserer Studie haben wir zusätzlich 8 Experten, die sich mit dem Thema „Fachkräftemangel“ beschäftigen, interviewt.

Tatsächlich fällt es den Unternehmen immer sch...




"Tatsächlich fällt es den Unternehmen immer schwerer, für bestimmte Tätigkeiten passende Bewerber in ausreichender Anzahl zu finden...

Zum Experteninterview

Um den Kompetenzbedarf zu decken, reicht es eb...




"Um den Kompetenzbedarf zu decken, reicht es eben nicht aus, nur auf die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu setzen oder auf den Staat zu blicken ...

Zum Experteninterview
Dass Unternehmen ein stärkeres Augenmerk auf das Wohlbefinden und die Ausstattung der Mitarbeiter richten, Frauen bei der Stellenplanung gleichermaßen berücksichtigen oder stärker in die Ausbildung der Mitarbeiter investieren, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Dass Unternehmen ein stärkeres Augenmerk auf d...




"Dass Unternehmen ein stärkeres Augenmerk auf das Wohlbefinden und die Ausstattung der Mitarbeiter richten, Frauen bei der Stellenplanung ...

Zum Experteninterview
Rekrutierung, Führung und Kompetenzentwicklung sollten nicht aufgabenzentriert, sondern potenzialorientiert ausgerichtet sein. Die neuen Mitarbeiter sollten schließlich ermuntert und dabei unterstützt werden, eigene Themen und Arbeitsweisen einzubringen.

Rekrutierung, Führung und Kompetenzentwicklung...




"Rekrutierung, Führung und Kompetenzentwicklung sollten nicht aufgabenzentriert, sondern potenzialorientiert ausgerichtet sein. Die neuen Mitarbeiter sollten...

Zum Experteninterview
Kreative Ideen für die Rekrutierung der Fachkräfte fallen nicht vom Himmel. Ihre Erarbeitung setzt voraus, dass man sich zunächst eingängig mit den potenziellen Kandidaten beschäftigt.

Kreative Ideen für die Rekrutierung der Fachkr...




"Kreative Ideen für die Rekrutierung der Fachkräfte fallen nicht vom Himmel. Ihre Erarbeitung setzt voraus, dass man sich eingängig …

Zum Experteninterview
Um dem Fachkräftemangel erfolgreich zu begegnen, halte ich schließlich noch eine strategische Planung des Personalbedarfs für dringend erforderlich. Sie gelingt meines Erachtens aber nur, wenn HR mit den Fachbereichen über die Planungsprozesse hinaus eng verzahnt ist.

Um dem Fachkräftemangel erfolgreich zu begegne...




"Um dem Fachkräftemangel erfolgreich zu begegnen, halte ich schließlich noch eine strategische Planung des Personalbedarfs für dringend erforderlich...

Zum Experteninterview
Wer Fachkräfte benötigt, sollte die Wissensarbeiter zunächst von Routineaufgaben befreien. Automatisierung und Digitalisierung sind die Wege dahin. Gleichzeitig benötigen wir moderne technische Infrastrukturen, die eine effektive Zusammenarbeit und verteiltes Arbeiten wirkungsvoll unterstützen.

Wer Fachkräfte benötigt, sollte die Wissen...





"Wer Fachkräfte benötigt, sollte die Wissensarbeiter zunächst von Routineaufgaben befreien. Automatisierung und Digitalisierung sind die ...

Zum Experteninterview
Ich halte wenig davon, dass Unternehmen mit Verweis auf eine vermeintliche Bedrohung durch Fachkräftemangel bei der Politik pauschal mehr Flexibilität einfordern, ohne zunächst das ihnen zur Verfügung stehende Flexibilitätspotenzial auszuschöpfen.

Ich halte wenig davon, dass Unternehmen mi...





"Ich halte wenig davon, dass Unternehmen mit Verweis auf eine vermeintliche Bedrohung durch Fachkräftemangel bei der Politik pauschal ...

Zum Experteninterview

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf für eine persönliche Beratung

hays_tracking