Stand: April 2017

Download (770 KB)

Die traditionelle Ad-hoc-Beauftragung von IT-Beratern und Freelancern für Projekte hat zu dem dynamischen Wachstum der Märkte für Professional Services geführt. Doch gerade diese wenig strategische Form der Adhoc-Beauftragungen führt zunehmend in eine Sackgasse, auf deren Signalschild „Achtung Projektverzögerung“ steht. Um diese Sackgasse zu vermeiden, wurde das Konzept der Professional Workforce Solutions entwickelt. Dabei werden die Rekrutierungsbedarfe für interne Stellen und für Projekte, also die externe Workforce, gesamtheitlich betrachtet und über verschiedene Vertragsformen hinweg zentral gemanaged.

Grundlage für den „Professional Workforce Solutions Outlook 2017“ bilden Ergebnisse und Trends aus folgenden Lünendonk®-Studien:

  • Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland
  • Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland
  • Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland
  • Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland

Das "Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“, das am 1. April 2017 in Kraft getreten ist, stellt neue organisatorische Herausforderungen an die rechtssichere Beauftragung externer Dienstleistungen. Ein zusätzliches Argument für mehr Transparenz durch integrierte Dienstleistungen aus einer Hand.

Die vollständigen Ergebnisse stehen Ihnen auf dieser Seite als Download bereit.

Ihr Ansprechpartner
für Fragen und Anliegen

Kathrin Möckel

Kathrin Möckel

  • Expert Market Research
  • Hays AG
  • Willy-Brandt-Platz 1-3
  • 68161 Mannheim
  • T: +49 621 1788 1492
  • E: kathrin.moeckel@hays.de
Kathrin Möckel