Job profile
Chemikant (m/w/d)

Sie suchen den passenden Chemikanten für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Der Chemikant sichert Produktionsabläufe in der chemischen Industrie

Hygiene, Sicherheit und Umweltschutz: Ein Chemikant sorgt für die reibungslose und sichere Produktion in der chemischen Industrie. Die Experten stellen Mess-, Steuerungs- und Regelungsgeräte korrekt ein und halten Rohrleitungen, Zentrifugen und Reaktionsgefäße funktionsfähig.

Welche Chancen haben Chemikanten auf dem Arbeitsmarkt?

Chemikanten arbeiten vorwiegend in der chemischen Industrie zur Produktion von chemischen Grundstoffen, Düngemitteln, Kunststoffen, Reinigungsmitteln, Chemiefasern oder in der Mineralölverarbeitung. Die pharmazeutische Industrie bietet mit der Herstellung von pharmazeutischen Grundstoffen ein weiteres Arbeitsumfeld. Ebenso sind Chemikanten für Hersteller von Farben und Lacken oder die Kunststoffindustrie mit der Produktion von Platten, Folien oder Schläuchen wichtig. Die internationale Nachfrage nach Chemieerzeugnissen aus Deutschland erhöht die Jobaussichten. Die Weiterbildung zum technischen Betriebswirt oder Industriemeister oder ein Studium zum Diplom-Ingenieur der Chemietechnik erweitern die Einsatzmöglichkeiten in dieser Zukunftsbranche.

Wie sehen die Aufgaben und Tätigkeiten von Chemikanten aus?

DVom Steuern und Überwachen der Maschinen bis zur Analyse von Produktproben im Labor: Als Chemikant erleben Sie einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag. Das umfangreiche Aufgabenfeld umfasst zahlreiche Arbeitsschritte:

  • Abmessen und Abfüllen von Rohstoffen in die Produktionsanlagen
  • Ständige Kontrolle des Produktionsablaufs
  • Steuerung der Temperierung oder Destillation von Ausgangsstoffen
  • Regelmäßige Entnahme von Proben
  • Überprüfung der Messwerte
  • Protokollierung des Fertigungsablaufs
  • Qualitätskontrolle hergestellter Produkte
  • Überwachung der Verpackung von Produkten
  • Umweltgerechte Entsorgung von Stoffen
  • Wartung der Anlagen
  • Entwicklung verfahrenstechnischer Prozesse

Welche Hard Skills und Soft Skills benötigen Chemikanten?

Als Chemikant sind Sie ständig in Bewegung: Die Maschinen müssen ohne technische Probleme laufen, jede Anlage bedarf optimaler Wartung und im Labor ist ebenfalls Sorgfalt gefragt. Jeder Handgriff muss präzise sitzen. Dieser Beruf erfordert große Umsicht.

In der Ausbildung erlangen Sie die notwendigen Fachkenntnisse in Technik und Chemie. Zu den Hard Skills, die in einer Bewerbung gefordert sind, gehört folgende fachliche Qualifikation:

  • Bedienung von Maschinen
  • Qualitätsmanagement
  • Umgang mit Chemikalien
  • Kenntnisse chemischer Technologie
  • Elektrotechnik und Steuerungstechnik
  • Sicherheit
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Als Soft Skills benötigen Sie zur Ausübung des Berufs

  • Hohe Konzentrationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit

Wie viel verdienen Chemikanten durchschnittlich?

Die Ausbildung zum Chemikanten dauert 3,5 Jahre. Im Durchschnitt beträgt das monatliche Bruttogehalt im ersten Ausbildungsjahr 874 Euro bis zu 1.054 Euro im vierten Ausbildungsjahr. Ausgebildete Chemikanten erhalten ein Einstiegsgehalt von 2.200 Euro pro Monat. Unternehmen der Chemie und Pharmazie bezahlen einen Brutto-Monatslohn zwischen 2.500 und 3.100 Euro. Im Laufe der Jahre macht sich außerdem die Berufserfahrung bezahlt: Rund 3.989 Euro verdienen etwa 45-Jährige jeden Monat brutto. Durch die notwendige Schichtarbeit in der Branche erhöht sich das monatliche Gehalt häufig um bis zu 1.000 Euro.

Mit Hays optimale Stellen als Chemikant aufspüren

Umfangreiches Wissen in Technik und Chemie, Bereitschaft zum Schichtdienst und ausgeprägtes Pflichtgefühl: Berufe wie der des Chemikanten verdienen ein angemessenes Gehalt. Wir möchten Fachkräften den optimalen Einsatz ihrer Qualifikationen ermöglichen und haben daher bundesweit Stellen im Angebot. Profitieren Sie von den Vorteilen der Jobsuche mit Hays!

Relevante Vertragsarten