Kontakt
Sie sind hier:

Jobprofil
Sicherheits­ingenieur (m/w/d)

Sicherheitsingenieur – Sie kennen alle Regeln zum Schutz Ihrer Mitarbeiter

Laut Definition sind Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure, Safety Engineers oder auch Fachkräfte für Arbeitssicherheit (FaSi) für die Einhaltung aller betrieblichen Sicherheitsvorschriften zuständig. Diese betreffen sowohl Maßnahmen für das Personal als auch bauliche und technische Vorgaben und sind unabhängig von der Branche oder der Unternehmensgröße. Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz ist das große Ziel von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren.

Ob in der Verwaltung, Produktion, Fertigung, im Lager oder sogar im Kundenservice: In allen Abteilungen werden Safety Engineers eingesetzt. Denn sie tragen die Verantwortung dafür, für jeden Arbeitsplatz passende Schutzmaßnahmen zu planen und umzusetzen. Dabei behalten sie sowohl die gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen als auch die tariflichen und betrieblichen Vorschriften im Blick.

Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure übernehmen auch Qualitätsmanagementaufgaben und werden zum Beispiel im Qualitätsmanagement, bei der Organisation betrieblicher Veranstaltungen, in Fort- und Weiterbildungen oder bei der Personalführung eingesetzt.

So breitgefächert wie die Aufgabengebiete sind, so viele Möglichkeiten ergeben sich für die Spezialisierung und das Einsatzgebiet von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren. Daher können Safety Engineers in Festanstellung in großen Unternehmen, aber auch als Selbständiger bzw. Selbständige arbeiten.

Sicherheitsingenieur

  • Für Bewerber
  • Für Unternehmen
  • Für Freelancer

Sie suchen einen Job als Sicherheitsingenieur (m/w/d)?

Die Sicherheit Ihrer Kolleginnen und Kollegen liegt Ihnen besonders am Herzen? Sie haben die Rechtslage genauso im Blick wie betrieblich Anforderungen? Dann gehen Sie doch einen Schritt weiter und wenden Sie Ihr Fachwissen als Safety Engineer in einem namhaften Unternehmen an. Erstellen Sie Pläne und setzen Sie sicherheitsrelevante Maßnahmen zu Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz dort durch, wo sie dringend benötigt werden.

Sie suchen einen qualifizierten Sicherheitsingenieur (m/w/d)?

Sie benötigen Safety Engineers, die langjährige Erfahrung in Ihrer Branche nachweisen können? Genau die Fachkräfte, die auf dem aktuellen Kenntnisstand der rechtlichen und betrieblichen Vorschriften sind und gleichzeitig zielführend mit Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeitern kommunizieren können. Gemeinsam finden wir Ihre künftige Sicherheitsingenieurin oder Ihren künftigen Sicherheitsingenieur zur Planung und Umsetzung sicherheitstechnischer Maßnahmen.

Sie suchen ein spannendes Projekt als Sicherheitsingenieur?

Sie haben schon in den verschiedensten Branchen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult und sind mit der aktuellen Rechtslage und der Umsetzung von Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz vertraut? Dann bringen Sie Ihr Wissen in einem neuen Projekt ein und sammeln Sie dabei wertvolle Erfahrung.

Was ist ein Sicherheitsingenieur?

Die Umsetzung gesetzlicher Anforderungen im Betrieb, von Gefährdungsbeurteilungen und das Informieren der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz müssen in jedem Unternehmen gesichert sein. Dabei kommen Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure ins Spiel und gewährleisten somit den Schutz und die Sicherheit von Menschen.

Grafik Sicherheitsingenieur Übersicht

Um als Sicherheitsingenieurin oder Sicherheitsingenieur arbeiten zu dürfen, ist ein Studium der Ingenieurwissenschaften oder in sicherheitstechnischen Bereichen obligatorisch. Wenn nicht schon im Studium erlernt, muss zusätzlich die sicherheitstechnische Fachkunde über einen berufsgenossenschaftlichen bzw. staatlich anerkannten Ausbildungslehrgang erworben werden.

Zudem müssen Safety Engineers mit den Vorschriften und der Anwendung des Arbeitsschutzes vertraut sein.

Folgende Studiengänge bieten die besten Grundlagen für Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure:

  • Ingenieurwissenschaften
  • Sicherheitstechnik
  • Sicherheits- und Gefahrenabwehr
  • Sicherheits- und Qualitätsrecht

Um als Sicherheitsingenieurin oder Sicherheitsingenieur arbeiten zu dürfen, ist ein Studium der Ingenieurwissenschaften oder in sicherheitstechnischen Bereichen obligatorisch. Wenn nicht schon im Studium erlernt, muss zusätzlich die sicherheitstechnische Fachkunde über einen berufsgenossenschaftlichen bzw. staatlich anerkannten Ausbildungslehrgang erworben werden.

Zudem müssen Safety Engineers mit den Vorschriften und der Anwendung des Arbeitsschutzes vertraut sein.

Folgende Studiengänge bieten die besten Grundlagen für Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure:

  • Ingenieurwissenschaften
  • Sicherheitstechnik
  • Sicherheits- und Gefahrenabwehr
  • Sicherheits- und Qualitätsrecht

Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure verantworten im betrieblichen Umfeld den Sicherheitsschutz von Menschen. Diese wird vor allem durch die Planung und Umsetzung angemessener Maßnahmen gewährleistet und durch die Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreicht. Maßnahmen für Arbeitsabläufe, die Beurteilung von Schutzausrüstung, das Organisieren von Brandschutz- und Evakuierungsübungen und das Ermitteln von Präventionsmaßnahmen stehen ganz oben auf der Liste der Tätigkeiten von Safety Engineers.

Fachkräfte für Arbeitssicherheit (FaSi) stehen in regem Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Unternehmens. Sie kommunizieren außerdem mit Sicherheits- und Gesundheitsfachkräften, wie Betriebsärzten oder der Betriebsfeuerwehr, und stimmen die Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen ab.

Welche Aufgaben von Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieuren konkret durchgeführt werden, ist letzten Endes stark von der Branche abhängig. So kann der Arbeitsalltag von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren aus folgenden Tätigkeiten bestehen:

  • Überprüfung der Betriebsanlage hinsichtlich der Sicherheitsvorschriften
  • Dokumentation des laufenden Arbeitsschutzes
  • Schulung und Beratung von Verantwortlichen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
  • Sicherheitstechnische Überprüfung der Betriebsanlagen
  • Erstellen von Anforderungskatalogen
  • Durchführen von Messungen zu Lärm- und Gefahrstoffen
  • Durchführung von technischen und psychischen Gefährdungsbeurteilungen und Risikoanalysen – u.a. Verwendung neuer Techniken im Rahmen der Digitalisierung und der mobilen Arbeit
  • Erstellen von Betriebsanweisungen
  • Durchführung von Instruktionen und Unterweisungen
  • Anordnung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes
  • Beobachtung der Umsetzung dieser Maßnahmen und ihre Bewertung
  • Einweisung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Unterstützung des Unternehmens beim Aufbau einer Präventions- und Notfall-Organisation aus Arbeitsmedizinern, Arbeitspsychologen, Gesundheits- und Brandschutzexperten
  • Umsetzung von Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz

Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieure verantworten im betrieblichen Umfeld den Sicherheitsschutz von Menschen. Diese wird vor allem durch die Planung und Umsetzung angemessener Maßnahmen gewährleistet und durch die Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreicht. Maßnahmen für Arbeitsabläufe, die Beurteilung von Schutzausrüstung, das Organisieren von Brandschutz- und Evakuierungsübungen und das Ermitteln von Präventionsmaßnahmen stehen ganz oben auf der Liste der Tätigkeiten von Safety Engineers.

Fachkräfte für Arbeitssicherheit (FaSi) stehen in regem Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Unternehmens. Sie kommunizieren außerdem mit Sicherheits- und Gesundheitsfachkräften, wie Betriebsärzten oder der Betriebsfeuerwehr, und stimmen die Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen ab.

Welche Aufgaben von Sicherheitsingenieurinnen und Sicherheitsingenieuren konkret durchgeführt werden, ist letzten Endes stark von der Branche abhängig. So kann der Arbeitsalltag von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren aus folgenden Tätigkeiten bestehen:

  • Überprüfung der Betriebsanlage hinsichtlich der Sicherheitsvorschriften
  • Dokumentation des laufenden Arbeitsschutzes
  • Schulung und Beratung von Verantwortlichen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
  • Sicherheitstechnische Überprüfung der Betriebsanlagen
  • Erstellen von Anforderungskatalogen
  • Durchführen von Messungen zu Lärm- und Gefahrstoffen
  • Durchführung von technischen und psychischen Gefährdungsbeurteilungen und Risikoanalysen – u.a. Verwendung neuer Techniken im Rahmen der Digitalisierung und der mobilen Arbeit
  • Erstellen von Betriebsanweisungen
  • Durchführung von Instruktionen und Unterweisungen
  • Anordnung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes
  • Beobachtung der Umsetzung dieser Maßnahmen und ihre Bewertung
  • Einweisung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Unterstützung des Unternehmens beim Aufbau einer Präventions- und Notfall-Organisation aus Arbeitsmedizinern, Arbeitspsychologen, Gesundheits- und Brandschutzexperten
  • Umsetzung von Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz

Da sich Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure neben den technischen Aspekten im Betrieb vor allem beratend und anleitend unter der Beachtung formeller Vorgaben tätig sind, benötigen sie ergänzend zu ihrer fachlichen Qualifikation kommunikative Fähigkeiten und Überzeugungskraft.

Zur Umsetzung sicherheitsrelevanter Maßnahmen und dem Aufbau eines Verständnisses von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten Safety Engineers folgende Kompetenzen mitbringen:

  • Technischer Sachverstand und analytisches Denken
  • Hohe Ansprüche an die Sicherheitstechnik
  • Kenntnis der aktuellen Rechtslage
  • Zuverlässigkeit und Qualitätsbewusstsein
  • Problemlösungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikations- und Führungsfähigkeiten
  • Zeitmanagement
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung

Zunehmend wird auch das Wissen um Sicherheitstechnik, vor allem durch die Digitalisierung und die damit voranschreitende Vernetzung von Mensch und Maschine, notwendig. Dabei geht es auch um die Bereiche Safety (Unfallvermeidung) und Security (z. B. Prävention von Cyber-Kriminalität) sowie damit verbundene Rechtsgebiete inklusive der Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung.

Da sich Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure neben den technischen Aspekten im Betrieb vor allem beratend und anleitend unter der Beachtung formeller Vorgaben tätig sind, benötigen sie ergänzend zu ihrer fachlichen Qualifikation kommunikative Fähigkeiten und Überzeugungskraft.

Zur Umsetzung sicherheitsrelevanter Maßnahmen und dem Aufbau eines Verständnisses von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten Safety Engineers folgende Kompetenzen mitbringen:

  • Technischer Sachverstand und analytisches Denken
  • Hohe Ansprüche an die Sicherheitstechnik
  • Kenntnis der aktuellen Rechtslage
  • Zuverlässigkeit und Qualitätsbewusstsein
  • Problemlösungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikations- und Führungsfähigkeiten
  • Zeitmanagement
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung

Zunehmend wird auch das Wissen um Sicherheitstechnik, vor allem durch die Digitalisierung und die damit voranschreitende Vernetzung von Mensch und Maschine, notwendig. Dabei geht es auch um die Bereiche Safety (Unfallvermeidung) und Security (z. B. Prävention von Cyber-Kriminalität) sowie damit verbundene Rechtsgebiete inklusive der Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung.


Die Arbeitswelt ist schnelllebig. Technologien, arbeitsmedizinische und arbeitspsychologische Entwicklungen bringen immer neue Anforderungen mit sich, die auch Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure beachten müssen. Daher müssen Safety Engineers immer auf dem aktuellen fachlichen und rechtlichen Kenntnisstand sein.

Regelmäßige Fortbildungen zu Neuerungen in Technologie, Software- und Hardwarelösungen, Schulungen zur Stärkung der Soft Skills, wie Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, sollten von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren besucht werden.

So erhalten sie Zusatzqualifikationen, die die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen und einen Wechsel in die Bereiche der Geschäftsführung oder ins Consulting ermöglichen.

Die Arbeitswelt ist schnelllebig. Technologien, arbeitsmedizinische und arbeitspsychologische Entwicklungen bringen immer neue Anforderungen mit sich, die auch Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure beachten müssen. Daher müssen Safety Engineers immer auf dem aktuellen fachlichen und rechtlichen Kenntnisstand sein.

Regelmäßige Fortbildungen zu Neuerungen in Technologie, Software- und Hardwarelösungen, Schulungen zur Stärkung der Soft Skills, wie Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, sollten von Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieuren besucht werden.

So erhalten sie Zusatzqualifikationen, die die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen und einen Wechsel in die Bereiche der Geschäftsführung oder ins Consulting ermöglichen.


Das Gehalt eines Sicherheitsingenieurs bzw. einer Sicherheitsingenieurin ist abhängig von der Branche, der Unternehmensgröße, dem Standort, der Berufserfahrung und den nachweisbaren Qualifikationen. Die Gehaltsspanne bewegt sich zwischen 40.000 Euro Jahresbrutto für Berufseinsteiger und bis zu 120.000 Euro brutto im Jahr für erfahrene Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure in Großbetrieben.

Eine regionale und branchenabhängige Schwankung ist bei diesem Beruf deutlich zu erkennen.

Das Gehalt eines Sicherheitsingenieurs bzw. einer Sicherheitsingenieurin ist abhängig von der Branche, der Unternehmensgröße, dem Standort, der Berufserfahrung und den nachweisbaren Qualifikationen. Die Gehaltsspanne bewegt sich zwischen 40.000 Euro Jahresbrutto für Berufseinsteiger und bis zu 120.000 Euro brutto im Jahr für erfahrene Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure in Großbetrieben.

Eine regionale und branchenabhängige Schwankung ist bei diesem Beruf deutlich zu erkennen.


In einem gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, was das Ziel Ihrer Jobsuche ist und wie Ihr Wunschunternehmen aussieht. Und dann legen wir los. Denn wir kennen Ihre Branche und haben bei der Suche nach Ihrem neuen Traumjob sowohl Ihre Ansprüche als auch die unserer Partnerunternehmen genauestens im Blick. Innerhalb weniger Tage können wir Ihnen schon die ersten attraktiven Jobs oder Projekte als Sicherheitsingenieurin oder Sicherheitsingenieur vorstellen und Kontakte zu Ihren künftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern herstellen. Tauschen Sie sich gemeinsam aus und stellen Sie fest, ob Sie zusammen arbeiten möchten.

Sobald Sie einen künftigen Arbeitgeber oder ein spannendes Projekt gefunden haben, kommt es zur Vertragsgestaltung durch Hays.

Gestalten Sie zusammen mit uns Ihre berufliche Zukunft. Auch in der Wahl der Vertragsart berücksichtigen wir Ihre Wünsche und finden das passende Modell für Sie.

In einem gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, was das Ziel Ihrer Jobsuche ist und wie Ihr Wunschunternehmen aussieht. Und dann legen wir los. Denn wir kennen Ihre Branche und haben bei der Suche nach Ihrem neuen Traumjob sowohl Ihre Ansprüche als auch die unserer Partnerunternehmen genauestens im Blick. Innerhalb weniger Tage können wir Ihnen schon die ersten attraktiven Jobs oder Projekte als Sicherheitsingenieurin oder Sicherheitsingenieur vorstellen und Kontakte zu Ihren künftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern herstellen. Tauschen Sie sich gemeinsam aus und stellen Sie fest, ob Sie zusammen arbeiten möchten.

Sobald Sie einen künftigen Arbeitgeber oder ein spannendes Projekt gefunden haben, kommt es zur Vertragsgestaltung durch Hays.

Gestalten Sie zusammen mit uns Ihre berufliche Zukunft. Auch in der Wahl der Vertragsart berücksichtigen wir Ihre Wünsche und finden das passende Modell für Sie.


Bewerber

Vorstellungsgespräche Tipps

Sie haben die erste Hürde genommen und wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen? Klasse. Schlauen Sie sich jetzt mit unseren Tipps auf, um auch beim persönlichen Beschnuppern zu überzeugen.

Unternehmen

Branchenexperte

Unser Expertenteam kennt sich in vielen Branchen aus. Ist auch Ihre dabei? Finden Sie es heraus.

Arbeitsmarkt Studien

Aktuelle Expertenstudien

Sie wollen wissen, wie sich die Corona-Pandemie am Arbeitsmarkt ausgewirkt haben? Oder was New Work in 2021 bedeutet?

Top Stellenangebote für Sicherheitsingenieure (m/w/d)

Folgen Sie uns auf Social Media: Folgen Sie uns auf Social Media: