Strategische Karriereentwicklung:
So planen Sie Ihre Karriere

In jungen Jahren haben nur wenige Arbeitnehmer eine Vorstellung davon, wie sie sich ihre zukünftige Karriere vorstellen. Doch irgendwann stellt jeder fest, dass die Karriereentwicklung reine Glückssache sein wird, wenn die beruflichen Ziele nicht strategisch geplant und verfolgt werden. Anhand der unten stehenden Schritte können Sie Ihre Karriere noch heute auf den Weg bringen.

Es ist entscheidend, dass Sie möglichst strukturiert vorgehen. So stellen Sie sicher, dass Sie wichtige Aspekte nicht übersehen. Teilen Sie daher Ihre Planung in drei große Schritte ein.

Analyse: Wo stehen Sie in Ihrer Karriere?

Jede Ausarbeitung einer Strategie beginnt mit der Analyse der Ist-Situation. Und so verhält es sich auch, wenn Sie Ihre Karriere planen.

1. Reflektieren Sie sich selbst

Nehmen Sie sich die Zeit, über Ihre Fähigkeiten, Ihre Interessen und Ihre Persönlichkeit nachzudenken. Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um den Karriereplan zu erstellen, der zu Ihnen passt. Hier ein paar Denkanstöße:

  • Was gefällt Ihnen an Ihrer Stelle, an Ihrem Beruf und Ihrer Branche?
  • Gibt es Dinge, die Ihnen an Ihrem Job nicht so gut gefallen?
  • Wodurch zeichnen Sie sich fachlich am meisten aus?
  • Welche Ihrer Fähigkeiten sind auf andere Jobs übertragbar?
  • In welchen Bereichen müssen Sie sich weiterbilden?
  • Welche Bereiche Ihres Berufes beherrschen Sie besonders gut?
  • Was fällt Ihnen schwer?
  • Welche beruflichen Erfolge können Sie vorweisen?
  • Was macht Ihre Persönlichkeit aus?
  • Arbeiten Sie lieber im Team oder allein?
  • Sind Sie eine gute Führungskraft?

2. Loten Sie Ihre Möglichkeiten aus

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Ein fundiertes Verständnis der Gegebenheiten in Ihrer Branche bzw. Ihres Berufsbildes sollte die Basis Ihres Karriereplans bilden.

  • Informieren Sie sich über Ihre beruflichen Perspektiven, falls Sie bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber bleiben.
  • Bringen Sie in Erfahrung, wie Sie in Ihrer jetzigen Position weitere Kenntnisse erlangen können.
  • Identifizieren Sie die führenden Unternehmen (potenziellen Arbeitgeber) in Ihrer Branche.
  • Finden Sie heraus, welche angrenzenden Branchen für Sie auch infrage kämen, um Ihre Chancen zu erhöhen.
  • Machen Sie sich Gedanken über alternative Karrieremöglichkeiten.
  • Überlegen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, um sich weiterzuentwickeln und zu qualifizieren.
  • Bringen Sie in Erfahrung, welche Qualifikationen notwendig sind und welche einen Mehrwert darstellen. Durchsuchen Sie hierzu Stellenbörsen und schauen Sie sich Stellenangebote an.
  • Analysieren Sie die berufliche Laufbahn erfolgreicher Menschen in Ihrem Berufszweig.
  • Überlegen Sie, ob ein Umzug für Sie infrage kommt, eventuell sogar ins Ausland.
  • Entscheiden Sie sich für die Art der Anstellung und dafür, ob Sie lieber in Teilzeit oder Vollzeit arbeiten möchten.

Strategische Karriereentwicklung : So planen Sie Ihre Karriere

Planung: Legen Sie Ihre Ziele fest

Nachdem Sie die Ist-Situation analysiert haben, können Sie in die Planungsphase übergehen.

3. Definieren Sie Ihre Ziele

Nun ist es an der Zeit, anhand der Erkenntnisse über sich selbst und anhand der Möglichkeiten, die Sie haben, die Ziele Ihrer Karriereentwicklung festzulegen.

  • Notieren Sie sich kurz konkrete Ziele, auf die Sie hinarbeiten können. Zum Beispiel: „In zehn Jahren möchte ich Finanzdirektor eines großen Personalberaters sein.“ Sollten Sie keine konkrete Arbeitsstelle benennen können, konzentrieren Sie sich auf allgemeinere Ziele.
  • Seien Sie positiv und realistisch. Unterschätzen Sie Ihre Fähigkeiten und Ihren Wert nicht, seien Sie aber auch ehrlich zu sich selbst. Unerreichbare Ziele können sehr demotivierend sein.
  • Begreifen Sie, dass sich Ihre Ziele verändern werden. Was wollten Sie werden, als Sie fünf Jahre alt waren? Hatten Sie mit zehn, 20 und 30 immer noch die gleichen Ziele? Während Sie sich weiterentwickeln, werden sich auch Ihre Ziele verändern. Auch die Arbeit selbst verändert sich. Gehen Sie also nicht davon aus, dass ein einziger Karriereplan bis zur Rente ausreichen wird. Planen Sie in kurz-, mittel- und langfristigen Zielen und überprüfen Sie diese mindestens einmal jährlich.
  • Unterteilen Sie Ihre langfristigen Ziele in kleinere, messbare Erfolge und setzen Sie sich einen Zeitrahmen, in dem Sie diese erreicht haben möchten. Wenn Sie in zehn Jahren der Finanzdirektor eines großen Unternehmens sein möchten, müssen Sie vielleicht innerhalb der nächsten fünf Jahre erst einmal Finanzcontroller oder Bereichsleiter der Finanzabteilung werden und sich einen solchen Job suchen.
  • Es besteht immer die Gefahr, dass äußere Faktoren Ihre Pläne durchkreuzen – seien Sie also darauf gefasst und passen Sie sich entsprechend an. Sollte es in dem von Ihnen gewählten Berufsbild oder Sektor bergab gehen, ergibt es keinen Sinn, um jeden Preis an seinem ursprünglich gefassten Plan festzuhalten. Passen Sie in diesem Fall Ihren Zeitplan an oder finden Sie eine alternative Lösung und starten Sie Ihre Jobsuche.

Umsetzung: Verwirklichen Sie Ihre Planung

Nun kommt der aktive Part Ihrer Karriereplanung. Sie nehmen konkrete Handlungen vor.

4. Werden Sie aktiv

Setzen Sie aktiv die Schritte um, die nötig sind, um Ihre Ziele zu erreichen:

  • Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Vorgesetzten bzw. der Personalabteilung, um Ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu besprechen.
  • Übernehmen Sie zusätzliche Projekte, um Ihren Erfahrungsschatz zu bereichern.
  • Bilden Sie sich weiter, falls erforderlich.
  • Bauen Sie innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens Geschäftskontakte auf.
  • Ziehen Sie Kontakte aus Ihrer Branche zurate.
  • Suchen Sie sich einen Mentor.
  • Nehmen Sie die Hilfe von spezialisierten Personaldienstleistern in Anspruch.
  • Lernen Sie, sich selbst zu vermarkten.
  • Holen Sie das Beste aus Ihrem Social-Media-Profil heraus.
  • Behalten Sie den Stellenmarkt und damit verbundene Veränderungen im Blick.
  • Es ist wichtig, dass Sie einen aussagekräftigen Lebenslauf erstellen, der zu Ihrer Branche und Funktion passt.
  • Gehen Sie strategisch vor und schreiben Sie passgenaue Bewerbungen auf die richtigen Stellen. Schreiben Sie auch Initiativbewerbungen, falls Sie keine passenden Stellenanzeigen finden.
  • Arbeiten Sie an Ihren Gesprächs- und Präsentationstechniken.

Und noch ein letzter Rat: Glauben Sie an sich selbst! Wenn Sie genau wissen, wer Sie sind und welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten, und wenn Sie einen realistischen Karriereplan erstellt haben, steht dem Erreichen Ihrer Ziele absolut nichts mehr im Wege. Sobald der Plan steht, liegt es also an Ihnen, diesen auch in die Tat umzusetzen.