Jobprofil
Lieferantenmanager (m/w/d)

Sie suchen den passenden Lieferantenmanager für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Lieferantenmanager – für die Optimierung des Beschaffungswesens

Lieferantenmanager sind gefragte Fachleute in der Industrie. Sie setzen die Einhaltung hoher Standards bei der Beschaffung von Teilen sowie Hilfs- und Betriebsstoffen durch. Damit füllen sie eine wichtige Funktion im Qualitätsmanagement aus. Sie stellen sicher, dass ausschließlich einwandfreie Materialien und Teile in den Produktionsprozess gelangen.

Welche Chancen hat ein Lieferantenmanager auf dem Arbeitsmarkt?

Unternehmen aus technisch hoch spezialisierten Branchen stellen Lieferantenmanager ein, um den Einkauf von Teilen zu organisieren. Dazu gehören beispielsweise Konzerne aus der Luft- und Raumfahrtbranche, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie Telekommunikations- und IT-Betriebe. Hier finden Sie gut dotierte Positionen mit ausgezeichneten Entwicklungsmöglichkeiten. Zunehmend setzen auch mittelständische Unternehmen Supply Quality Manager ein, um ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig sicherzustellen.

Die Aufgaben und Tätigkeiten von Lieferantenmanagern

Als Lieferantenmanager üben Sie vielfältige Aufgaben im Lieferantenmanagement aus. Sie sind für die Planung und Durchführung von Lieferantenaudits und Potenzialanalysen verantwortlich. Darüber hinaus bearbeiten Sie Lieferantenreklamationen und beteiligen sich an der Verhandlung von Qualitätssicherungsvereinbarungen. Ebenfalls sind Sie für die Auswahl und Freigabe neuer Lieferanten zuständig. Zum Berufsalltag gehört die Kommunikation mit anderen Fachabteilungen des Unternehmens. Lieferantenmanager sind der Ansprechpartner für sämtliche Qualitätsfragen zwischen Lieferanten und internen Fachabteilungen. Sie haben stets einen Blick auf die Prozess- und Produktqualität und koordinieren die technische Lieferantenentwicklung.

  • Planung und Durchführung von Lieferantenaudits
  • Erstmusterprüfung von neuen Teilen
  • Potenzialanalysen
  • Lieferantenauswahl und -freigabe
  • Kontrolle der Lieferprozesse in Bezug auf Geschwindigkeit, Vollständigkeit und Transportksoten
  • Bearbeitung von Lieferantenreklamationen
  • Einleitung von notwendigen Qualitätsverbesserungsmaßnahmen
  • Kommunikation und Abstimmung mit internen Fachabteilungen
  • Schulung von Mitarbeitern der Einkaufs- und Beschaffungsabteilung

Diese Hard Skills und Soft Skills benötigt ein Lieferantenmanager

Lieferantenmanager müssen sicher in der Anwendung einschlägiger Qualitätsnormen sein. Zudem benötigten sie Kenntnisse der gängigen Methoden des Qualitätsmanagements und Erfahrung im Umgang mit SAP- sowie CAQ-Software. Wichtige Soft Skills für die Arbeit als Lieferantenmanager sind eine strukturierte Arbeitsweise, ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, ein Talent zur Organisation, Belastbarkeit, präzises Arbeiten und eine starke Kommunikationsfähigkeit.

  • Fließende Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Problemlösungskompetenz
  • Teamfähigkeit

Das verdient ein Lieferantenmanager in Deutschland im Durchschnitt

Junior-Lieferantenmanager erhalten eine Jahresvergütung zwischen 45.000 und 55.000 Euro. Als berufserfahrener Manager mit großer Leistungsspanne erreichen Sie Gehälter von 90.000 Euro und mehr. Dabei vergüten Arbeitgeber häufig das Erreichen von Jahreszielen in Form variabler Prämien.

Den optimalen Job als Lieferantenmanager finden – mit Hays

Als Lieferantenmanager üben Sie branchenunabhängig eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus. Sie sind für das Lieferantenmanagement in einem Unternehmen zuständig und steuern die Beziehungen zu verschiedenen Lieferanten systematisch. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Karriere als Lieferantenmanager – und berücksichtigen dabei optimal Ihre Qualifikationen und Wünsche. Informieren Sie sich noch heute über die Vorteile der Jobsuche mit Hays!

Relevante Vertragsarten