Kontakt
Sie sind hier:

Bewerbungsschreiben – Standard kann jeder

Sie sind bei der Suche nach einem Job auf eine interessante Stelle für sich gestoßen? Dann heißt es jetzt: Ran an den Computer und eine Bewerbung schreiben, mit der Sie überzeugen! Doch wie gelingt es Ihnen, sich gut zu präsentieren, damit Ihr zukünftiges Unternehmen auf Sie aufmerksam wird und Sie unter allen Bewerberinnen und Bewerbern hervorstechen? Mit unseren Tipps zu Ihrem Bewerbungsschreiben treten Sie aus der Masse hervor und schaffen es im Handumdrehen, aus Ihrer Standardbewerbung eine besondere zu machen und sich individuell zu präsentieren.

Um mit Ihrer nächsten Bewerbung richtig zu punkten, orientieren Sie sich am besten an unserer Checkliste für Bewerbungen:

Stellenanzeigen richtig lesen

Bevor Sie Ihre ganze Energie in eine Bewerbung stecken, lesen Sie die jeweilige Stellenanzeige konzentriert und vollständig durch. Dadurch erkennen Sie frühzeitig, ob Sie tatsächlich die gesuchte Kandidatin oder der gesuchte Kandidat sind.

Achten Sie besonders auf verwertbare Angaben zu Ihrem zukünftigen Job. Finden Sie durch die Stellenanzeige heraus, um welche Firma und welche Branche es sich handelt, aber auch, welche Aufgabenstellungen auf Sie zukommen und welches Anforderungsprofil Sie mitbringen sollten. Ob Sie passend für die ausgeschriebene Stelle sind, können Sie ganz einfach durch einen Abgleich der geforderten Qualifikationen mit Ihrer Expertise feststellen.

Überzeugen Sie mit Ihrem persönlichen Bewerbungsschreiben

Ihr Anschreiben ist oftmals das Erste, was Ihr zukünftiger Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin von Ihnen sieht und liest. Es ist Ihre Chance, von Anfang an zu überzeugen. Individuell gestaltet, ist Ihr Bewerbungsschreiben garantiert erfolgreicher als jede Standardbewerbung.

Zeigen Sie, dass Sie die optimale Besetzung für die ausgeschriebene Stelle sind. Heben Sie Ihre Qualitäten und Fähigkeiten hervor, die zum jeweiligen Stellenangebot am besten passen. Das gelingt Ihnen, indem Sie Ihre Erfahrungen aus Ihrem aktuellen Job, Ihrer Ausbildung oder Ihrem bisherigen Werdegang mit den Anforderungen der Stellenanzeige vergleichen. Anhand von zwei bis drei relevanten Beispielen Ihrer Berufserfahrung können Sie zeigen, dass Sie bereits fundiertes Wissen aus den geforderten Bereichen mitbringen.

Neben der Darstellung Ihrer Qualifikationen sind für Ihr angehendes künftiges Unternehmen formale Dinge ebenso wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie die Bewerbung namentlich an die benannte HR-Verantwortliche bzw. den HR-Verantwortlichen richten und dass Sie eine angemessene Tonalität treffen. Ob der Stil Ihres Bewerbungsschreibens ausgefallen oder eher konservativ sein sollte, hängt maßgeblich von Ihrer Branche ab. So können Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben an eine Werbeagentur ruhig einen lockereren Stil nutzen und so Ihre Kreativität präsentieren. Hilfreich bei der Findung der richtigen Wortwahl kann auch die ausgeschriebene Stellenanzeige sein. Passen Sie den Stil daran an und entscheiden Sie beispielweise auch, ob Sie in Ihrem Anschreiben duzen oder siezen können.

In einigen Stellenanzeigen wird zusätzlich zum Bewerbungsschreiben noch explizit ein Motivationsschreiben gewünscht. Stellen Sie hier Ihre persönlichen Ziele in den Fokus und begründen Sie anhand Ihrer Persönlichkeit, weshalb gerade Sie für den Job geeignet sind. Das Bewerbungsschreiben hilft dabei als Schnittstelle zwischen Motivationsschreiben und ausgeschriebener Stelle.

Ein weiterer Tipp: In der Kürze liegt die Würze. Ein Bewerbungsschreiben sollte eine DIN-A4-Seite daher nicht überschreiten. Vermeiden Sie also ausschweifende Formulierungen.

Recruiters Insights: alle Tipps für ein perfektes Anschreiben

Erfahren Sie von unserer Expertin kurz und bündig zusammengefasst, worauf Sie bei Ihrem nächsten Bewerbungsschreiben achten sollten. Sie bekommen wertvolle Tipps zu Formulierungen, die direkt überzeugen. Wussten Sie z. B., dass Sie in Ihrer Bewerbung niemals den Konjunktiv verwenden sollten? Schauen Sie sich die Tipps an und bringen Sie Ihr Bewerbungsschreiben mit einfachen Tricks auf ein höheres Level.

Ihr Lebenslauf – ein wichtiger Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen

Während Sie in Ihrem Anschreiben bereits bestens für sich geworben haben, gibt Ihr Lebenslauf einen guten Überblick über alle wichtigen und für die Stelle relevanten Stationen Ihres Lebens. Die zuständigen Personalfachkräfte können sich so schnell ein umfassendes Bild von Ihnen sowie Ihren Erfahrungen und Qualifikationen machen.

Es gibt keine festgelegten Regelungen, wie ein Lebenslauf aufgebaut sein soll oder welche Länge dieser nicht überschreiten darf. Dennoch haben sich einige Standards etabliert. So ist es in Deutschland üblich, den Lebenslauf tabellarisch aufzubauen, maximal zwei DIN-A4-Seiten zu füllen und die Stationen zeitlich absteigend zu sortieren. Dadurch steigt die Leserin oder der Leser mit Ihrem aktuellen Job ein, der den besten Einblick in Ihre fachlichen Schwerpunkte gibt.

Gliedern Sie Ihren Lebenslauf logisch – wir zeigen Ihnen, wie das geht:

  1. Kontaktdaten mit Foto (wenn anonymisiert gewünscht: ohne Foto)
  2. Berufspraxis
  3. Beruflicher Werdegang einschließlich Praktika
  4. Ausbildungsweg
  5. Schulbildung
  6. Falls vorhanden: Angaben zu Freiwilligen- oder Wehrdienst
  7. Fort- und Weiterbildungen
  8. Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten wie IT-Kenntnisse, Fremdsprachen, Soft Skills
  9. Freizeitgestaltung/Ehrenamt

 

Unser Tipp:

Nutzen Sie den Platz aus und führen Sie Stichwörter oder kurze Erklärungen zu relevanten Tätigkeiten auf. So gelingt es Ihnen, auch im Lebenslauf Ihre Qualifikationen für die angestrebte Stelle hervorzuheben und Ihre Fähigkeiten optimal zu präsentieren.

Wenn Sie Sprachkenntnisse angeben, schreiben Sie direkt Ihr Niveau dazu (z. B. A2) – aber Achtung: Dieses sollte realistisch sein, da es in Bewerbungsgesprächen getestet werden könnte.

Runden Sie Ihren Lebenslauf mit der Angabe Ihrer Hobbys ab und geben somit noch einen Einblick in Ihre Interessen jenseits der Arbeitswelt. Diese können eine gute Basis für einen Smalltalk im Vorstellungsgespräch bieten.

Musterlebensläufe zum kostenlosen Download

Sie hätten gerne eine Vorlage, um Ihre Bewerbung zu perfektionieren und die Tipps & Tricks zum Bewerbungsschreiben sowie dem Lebenslauf anzuwenden? Laden Sie sich ganz unkompliziert mit nur wenigen Klicks unsere Musterlebensläufe herunter und editieren Sie diese mit Ihrem Textverarbeitungsprogramm (z. B. Word).

Der perfekte Lebenslauf: kurz und knackig für Sie zusammengefasst

Ihr Lebenslauf ist Ihre Eintrittskarte zu einem ersten Bewerbungsgespräch. Unsere Expertin zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Erstellung eines übersichtlichen Lebenslaufes achten sollten. Zeigen Sie beispielsweise Ihr Können direkt in Ihrem Werdegang. Möchten Sie noch mehr einfache Tipps zu Ihrem Lebenslauf erhalten? In ca. drei Minuten wissen auch Sie, wie Sie sich super darstellen.

Ihr Lebenslauf kann noch viel mehr

Einmal den Lebenslauf erstellt und fertig? Ganz so einfach ist es nicht. Auch wenn sich Ihr Werdegang nicht ändert, so gibt es doch einige Stellschrauben, an denen Sie drehen können, um mit Ihrem Lebenslauf zu punkten. Finden Sie heraus, wie einfach Sie Ihr CV attraktiv gestalten können, um so den ersten Fuß über die Schwelle bei Ihrem neuen arbeitgebenden Unternehmen zu setzen.

Bewerbungsschreiben: Zeugnisse beweisen Ihr Können

Zeugnisse bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen in den Bewerbungsunterlagen zu belegen. Gleichzeitig schaffen Sie Vertrauen bei Ihrem zukünftigen Unternehmen. In Deutschland ist es daher üblich, Ihre Abschlusszeugnisse aus Ihren Ausbildungen sowie die Arbeitszeugnisse Ihrer beruflichen Stationen an das Dokument anzuhängen. Sollten Sie Weiterbildungen gemacht haben, die einen direkten Bezug zur ausgeschriebenen Stelle haben und die maximal fünf Jahre alt sind, schicken Sie diese unbedingt mit.

Bewerbungsfoto – eine Frage der Einstellung

Nach wie vor gehören Bewerbungsfotos in Deutschland zum Standard einer Bewerbung. Es gibt allerdings eine wachsende Zahl von Unternehmen, die von Fotos oder Altersangaben Abstand nehmen, um einer (un-)bewussten Diskriminierung vorzubeugen. Falls Sie diesbezüglich unsicher sind, sollten Sie beim Unternehmen vorab nachfragen.

Entscheiden Sie sich für die Nutzung eines Bewerbungsfotos, achten Sie dabei unbedingt auf Professionalität – sowohl in Bezug auf Ihr Aussehen als auch in Bezug auf die Qualität des Fotos. Bedenken Sie, dass Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen wollen.

Wo Sie Ihr Bewerbungsfoto platzieren, hängt vom Aufbau Ihrer Bewerbungsunterlagen ab. Wenn Sie ein gesondertes Deckblatt für Ihre Bewerbung gestalten, positionieren Sie Ihr Foto direkt dort. Ansonsten ist die erste Seite Ihres Lebenslaufes der richtige Platz für Ihr Bewerbungsbild.

Bewerbungskanäle – Ihre Bewerbung kann viele Wege gehen

Sie können sich heutzutage auf unterschiedlichste Weise bei einem Unternehmen bewerben. Ob per Post, per E-Mail, über das unternehmenseigene Bewerberportal, die Profildatenbank eines Online-Stellenmarktes oder in Form eines Social-Media-Profils. Damit Sie für den jeweiligen Kanal die richtige Form finden, geben wir Ihnen auch dazu wertvolle Tipps.

Halten Sie in jedem Fall die richtige Reihenfolge Ihrer Bewerbungsunterlagen ein:

  1. Anschreiben (ggf. Motivationsschreiben)
  2. Lebenslauf
  3. Zeugnisse

 

Ihr Bewerbungsschreiben per Post


Bewerben Sie sich nur per Post, wenn dies ausdrücklich gewünscht ist. Schicken Sie Ihre Unterlagen nicht als Loseblattsammlung, sondern geordnet in einer professionellen Bewerbungsmappe. Die Aufarbeitung Ihrer Unterlagen ist immer mitentscheidend für den Erfolg Ihrer Bewerbung.

Bewerben Sie sich per E-Mail

Schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die in der Stellenanzeige angegebene E-Mail-Adresse der Ansprechperson. Fassen Sie dazu Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer PDF-Datei zusammen. Die Datei sollte idealerweise mit Ihrem Namen benannt und nicht größer als drei Megabyte sein.
Den Betreff nutzen Sie, um die Referenznummer der ausgeschriebenen Stelle oder die Stellenbezeichnung anzugeben. Der Text der E-Mail sollte keine Kopie Ihres Anschreibens sein. Sie können sich hier kurzfassen und auf Ihre Bewerbung verweisen.

Bewerberportal eines Unternehmens oder Online-Stellenmarkt

In Bewerberportalen gibt es oft konkrete Vorgaben. Gehen Sie das bereitgestellte Formular Schritt für Schritt durch und hinterlegen Sie Ihre Informationen. Das arbeitgebende Unternehmen erhält Ihre Bewerbung genau in der von ihm gewünschten Form. Um Ihre Persönlichkeit und Individualität zu unterstreichen, empfehlen wir, die Freitext-Eingabemöglichkeiten zu nutzen.

Bewerbung über ein Social-Media-Profil bei Ihrem Wunschunternehmen

Karrierenetzwerke wie LinkedIn und XING dienen Ihnen dazu, sich zu vernetzen und neue Kontakte aufzubauen, aber auch dazu, sich gezielt bei Ihrem Wunschunternehmen bewerben zu können. Umgekehrt nutzen auch Unternehmen diese Plattformen als Recruiting-Tool. Einige Firmen gehen auf Karrierenetzwerken gezielt auf Bewerberinnen- und Bewerbersuche (Active Sourcing). Über die Einstellungen Ihres Profils sind Sie auffindbar und können schnell und unkompliziert kontaktiert werden.

Wenn Sie Ihr Profil in einem Karrierenetzwerk zur Jobsuche nutzen wollen, überlegen Sie, ob Ihre Inhalte für Arbeitgebende von Interesse sind. Sie können ganz bewusst entscheiden, welche Informationen für andere sichtbar sein sollen und welche nicht. Legen Sie Ihr Profil professionell und vollständig an, damit Sie gut gefunden werden und interessierte Personen ein möglichst umfassendes Bild von Ihnen und Ihren Leistungen bekommen. Bauen Sie sich, um mehr Reichweite mit Ihrem Profil zu erzielen, nach und nach ein Netzwerk aus verschiedensten Kontakten auf und beteiligen Sie sich aktiv an Diskussionen und Beiträgen. So werden potenzielle Arbeitgebende auf Sie aufmerksam und kommen ggf. aktiv auf Sie zu.

Unser Tipp: Für Ihre zukünftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können übrigens auch Ihre Social-Media-Aktivitäten auf Plattformen wie Facebook, Instagram, TikTok und Co. sehr interessant sein. Dort teilen Sie mit der ganzen Welt oder zumindest mit einem ausgewählten Kreis ganz private Momente. Sofern Ihr Profil öffentlich ist, kann es von Ihren zukünftigen Arbeitgebenden angesehen werden. Überlegen Sie daher, welche Informationen Sie welchen Personen zeigen wollen, und prüfen Sie sicherheitshalber Ihre Privatsphäre-Einstellungen.

Sie haben die Tipps zu Ihrem Bewerbungsschreiben direkt umgesetzt und möchten wissen, ob Sie damit Ihrem Traumjob näher kommen?

Der Hays CV-Guide

Gestalten Sie Ihren perfekten Lebenslauf

Beeindrucken Sie Ihre zukünftigen Arbeitgebenden mit Ihrem individuellen Lebenslauf. Erhalten Sie im Hays CV-Guide wertvolle Tipps und stechen Sie aus der Masse an Bewerbungen heraus. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Lebenslauf perfekt wird!

Warum Hays?

Bewerben Sie sich einmal anders

Als Personaldienstleister gehen wir für Sie auf Jobsuche und finden für Sie Unternehmen und Jobs, die zu Ihnen passen. Lassen Sie uns Ihre Jobsuche übernehmen!

Kostenfreier Karriere-Service

Bekommen Sie mehr Sicherheit

Lassen Sie Ihre Bewerbungsmappe oder Ihr Social-Media-Profil von uns checken. In individuellen Gesprächen bereiten wir Sie auf Ihr nächstes Bewerbungsgespräch vor.

Folgen Sie uns auf Social Media: Folgen Sie uns auf Social Media: