Kontakt
Sie sind hier:

Jobprofil
Finanzbuchhalter & Finanzbuchhalterin (M/W/D)

Finanzbuchhaltung: Rechnungswesen und Finanzmanagement

Rechnungen gehen ein und Leistungen werden in Rechnung gestellt. Die Bewegungen auf den unterschiedlichsten Geschäftskonten zu überprüfen und Monats- oder Jahresabschlüsse zu erstellen, dafür sind Finanzbuchhalter und Finanzbuchhalterinnen verantwortlich. Die Berufsbezeichnung „Finanzbuchhalter“ bzw. „Finanzbuchhalterin“ ist übrigens kein geschützter Begriff. Dennoch gleichen sich die Aufgaben in der Finanzbuchhaltung als Teil des betrieblichen Rechnungswesens. Die Arbeit der Finanzbuchhalterinnen und -buchhalter bildet sowohl die Basis für die externe Rechnungslegung als auch das interne Rechnungswesen. Eine IHK-Zertifizierung ist ebenfalls möglich.

Nahezu jedes Unternehmen – unabhängig der Branche – benötigt die Expertise in der Finanzbuchhaltung. Sowohl in der externen als auch im internen Rechnungswesen wird das Ziel verfolgt, die finanzielle Situation eines Unternehmens darzustellen. Dabei wird anhand der Bilanz, des Jahresabschlusses und einer Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) die Ertrags-, Vermögens-, und Finanzlage analysiert. Ob Finanzbuchhalterinnen oder Finanzbuchhalter, die universell eingesetzt werden können oder jene, die auf Kreditoren (Eingangsrechnung), Debitoren (Ausgangsrechnung) oder weitere Zahlungsbelege spezialisiert sind: Diese Fachkräfte können aktuell sehr optimistisch auf den Arbeitsmarkt blicken.

Mit unseren erfahrenen HR-Expertinnen und -Experten finden Sie die Beratung für die Anstellung in unterschiedlichsten Vertragsformen sowie Unterstützung bei der Jobsuche oder der Suche nach qualifizierten Fachkräften der Finanzbuchhaltung.


  • Für Bewerber
  • Für Unternehmen
  • Für Freelancer

Sie suchen einen Job als Finanzbuchhalter (m/w/d)?

Sie jonglieren gekonnt mit Debitoren- oder Kreditorenrechnungen und die Erstellung von Monats- oder Jahresabschlüssen gelingt Ihnen mit viel Freude und Leidenschaft? Oder konnten Sie Ihre Expertise bereits durch die Übernahme des Mahnwesens erweitern oder sich auf Bereiche der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung bzw. zum geprüften Bilanzbuchhalter, zur geprüften Bilanzbuchhalterin weiterbilden? Wenn Sie mit Ihrem Know-how auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in der Finanzbuchhaltung sind, dann lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wo Sie demnächst Finanzen prüfen werden.

Sie suchen einen erfahrenen Finanzbuchhalter (m/w/d)?

Bei Ihnen gehen täglich Rechnungen über den Tisch – sowohl interne als auch externe – und Sie benötigen einen Überblick über die finanzielle Situation Ihres Unternehmens? Qualifizierte Finanzbuchhalterinnen und Finanzbuchhalter behalten für Sie den Überblick über Ihre Kontobewegungen und stellen Ihre Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage korrekt dar. Ob spezialisierte Fachkräfte mit jahrelanger Erfahrung in der Debitoren- oder Kreditorenbuchhaltung, der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung oder ausgebildete Bilanzbuchhalterinnen und -buchhalter: Mithilfe unserer HR-Beraterinnen und -berater finden Sie die passende Besetzung für Ihre Vakanzen.

Sind Sie auf der Suche nach aktuellen Finanzbuchhalter-Projekten (m/w/d)?

Der gesamte Zahlungsverkehr eines Unternehmens mit eingehenden und ausgehenden Rechnungen sowie Monats- und Jahresabschlüsse sind schon häufig durch Ihre Hände gegangen? Sie wissen genau, worauf es ankommt, wenn Kontobewegungen geprüft und die Finanzlage eines Unternehmens analysiert werden sollen? Dann bringen Sie all Ihre Erfahrung in neue Finanzbuchhaltungs-Projekte mit ein und verhelfen Sie Unternehmen dazu, Rechenschaft über die Verwendung finanzieller Mittel abzulegen.

Was macht ein Finanzbuchhalter?

Als Finanzbuchhalter bzw. Finanzbuchhalterin behalten Sie den Überblick über die externe Rechnungslegung sowie das interne Rechnungswesen.

Die externe Rechnungslegung ist dabei an externe Parteien gerichtet und dadurch gesetzlich geregelt. Eigentümer, Abnehmer, Gläubiger, Lieferanten und weitere Stakeholder werden über die Verwendung finanzieller Mittel informiert. Im internen Rechnungswesen hingegen ist keine Rechenschaft bezüglich der Verwendung finanzieller Mittel gegenüber externen Partnerinnen und Partner nötig. Sie dient allein unternehmensinternen Zwecken, wie der Ermittlung der betrieblichen Wirtschaftlichkeit oder der Steuerung verschiedener Unternehmenseinheiten.

Sämtliche monetäre Bewegungen erfassen Finanzbuchhalterinnen und Finanzbuchhalter sachlich wie chronologisch und weisen sie den richtigen Konten zu. Anhand von Eingangs- und Ausgangsrechnungen erstellen sie weitere Zahlungsbelege sowie Monats- und Jahresabschlüsse zur finanziellen Lage eines Unternehmens.

Aufgaben von Finanzbuchhaltern

Der Aufgabenbereich des Finanzbuchhalters umfasst den gesamten Zahlungsverkehr eines Unternehmens: die Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Rechnungen, das Mahnwesen, die Verbuchung von Geschäftsvorfällen und die Erstellung von Monats-, Quartals- und Jahresabschlüssen sowie Statistiken. Finanzbuchhalter und Finanzbuchhalterinnen sind Ansprechpartner bzw. Ansprechpartnerin für die Geschäftsführung und stehen im direkten Kontakt mit Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüferinnen wie Steuerprüfer und Steuerprüferinnen.

In einer digitalisierten Welt müssen Finanzbuchhalterinnen und Finanzbuchhalter in der Regel umfangreiche Kenntnisse für die Pflege des Stammdatenbestands mitbringen.

  • Rechnungs- und Mahnwesen
  • Abschlüsse und Statistiken
  • Stammdatenpflege
  • Aufbereitung von Informationen für die Geschäftsführung
  • Ansprechperson für Prüferinnen und Prüfer
  • Abstimmung und Führung der Kreditoren-, Debitoren-, Anlagenbuchhaltung sowie Bank und Kasse
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Meldung an Ämter und Verwaltungen
  • Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung

Wie hoch ist das Finanzbuchhalter-Gehalt?

Der Finanzbuchhalter- bzw. Finanzbuchhalterinnen-Verdienst liegt für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger bei ca. 28.000 Euro Jahresbrutto. Dieses steigt üblicherweise mit der Berufserfahrung auf bis zu 45.000 Euro brutto im Jahr. Letztlich richtet sich das Jahresgehalt nach der Berufserfahrung, aber auch nach der Größe und den Anforderungen des Unternehmens. Ein wenig Geschick bei den Gehaltsverhandlungen kann in diesem Beruf nicht schaden.

Ausbildung zum Finanzbuchhalter

Buchhaltungskenntnisse werden im Rahmen jeder kaufmännischen Ausbildung vermittelt (beispielsweise als Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann). Sofern Sie einen großen Anteil Ihrer Ausbildung im Rechnungswesen erbracht haben, gestaltet sich der Einstieg in die Finanzbuchhaltung recht einfach. Häufig erfolgt dieser über eine Position in der Kreditoren- oder Debitorenbuchhaltung.

Spezialisieren Sie sich im Laufe Ihrer Berufslaufbahn als Finanzbuchhalterin bzw. Finanzbuchhalter durch eine Weiterbildung zum „Geprüften Bilanzbuchhalter“.  Somit erlangen Sie die Fähigkeit, im Rechnungswesen die Kreditoren- und Debitorenverwaltung zu führen oder sogar komplexes Finanzmanagement in größeren Unternehmen auszuüben. Auch ist es möglich, sich im Bereich der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung oder im Bereich der Anlagenbuchhaltung zu spezialisieren.

Erhöhen Sie durch eine Spezialisierung im Bereich Finanzbuchhaltung die Chance auf ein höheres Gehalt und kommen Sie dem Wechsel von einer Fach- in eine Führungsposition näher.

Wie gut sind die Chancen für Finanzbuchhalter auf dem Arbeitsmarkt?

Qualifizierte Finanzbuchhalter und Finanzbuchhalterinnen werden in fast jedem Unternehmen, jeder Branche gebraucht. Die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften ist daher entsprechend hoch. Vor allem für das Rechnungs- und Mahnwesen als auch in der Lohnbuchhaltung sind Finanzbuchhalter und -buchhalterinnen gefragte Fachkräfte.

Welche Hard und Soft Skills müssen Finanzbuchhalter mitbringen?

Kompetente Fachkräfte in der Finanzbuchhaltung bringen umfassende Kenntnisse im Rechnungswesen mit. Zudem verfügen sie über Erfahrung in bestimmten Branchen und können die entsprechende Buchhaltungs-Software, die für die Stammdatenpflege erforderlich ist, sicher handhaben.

Finanzbuchalter und Finanzbuchalterinnen sind in der Lage, die Ergebnisse ihrer Arbeit in Form von Abschlüssen und Statistiken für die Geschäftsleitung wie für externe Prüferinnen und Prüfer darzustellen.

Folgende Hard Skills sollten Finanzbuchhalterinnen und -buchhalter mitbringen:

  • Gute Kenntnisse im betrieblichen Rechnungswesen
  • Know-how in der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Wissen in der Bilanzierung (nach Handels- und Steuerrecht)
  • Branchenrelevantes Hintergrundwissen
  • Kenntnisse der erforderlichen Softwarelösungen
  • Fundiertes Wissen rund um das betriebliche Steuerrecht (Abgabeordnung, Bewertungsgesetz, Umsatzsteuer etc.)

Aber auch diese Soft Skills sind in der Finanzbuchhaltung gefragt:

  • Kommunikative Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Projektleitung

Gibt es das perfekte Match zwischen Finanzbuchhaltern und Unternehmen?

Wir sind der Überzeugung, dass es für jede Stelle und jedes Unternehmen die perfekte Besetzung gibt. Und genauso gut finden wir für jeden Finanzbuchhalter und jede Finanzbuchhalterin ein Projekt oder Unternehmen, das zu ihnen passt.

Um möglichst erfolgreich in der Vermittlung von Finanzbuchhaltern bzw. Finanzbuchhalterinnen und Unternehmen zu sein, wenden wir unser innovatives „Finden & Binden“ Konzept an. Konkret heißt das, dass wir sowohl von unseren Unternehmen als auch unseren Bewerberinnen und Bewerbern umfangreiche Profile erstellen, in denen Anforderungen, Fähigkeiten, aber auch ganz individuelle Wünsche berücksichtigt werden. Bei der Suche nach einer optimalen Stellenbesetzung gleichen wir die Unternehmensprofile mit denen unserer Kandidatinnen und Kandidaten ab und stellen nur dann Kontakte her, wenn wir davon überzeugt sind, dass die Kriterien beider Seiten erfüllt werden.

In einem gemeinsamen Gespräch finden Unternehmen und Fachkräfte der Finanzbuchhaltung dann heraus, ob sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können.

Bei gegenseitigem Interesse übernimmt Hays die Gestaltung der Rahmenbedingungen. Finanzbuchhalterinnen und Finanzbuchhalter können direkt beim Unternehmen oder im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung bei Hays eingestellt werden.

Für Bewerber

Karriere-Service

Sie benötigen Unterstützung bei der Vorbereitung auf Ihre Jobsuche? Wir checken für Sie kostenfrei Ihr Social-Media-Profil oder führen Gesprächstrainings durch.

Für Unternehmen

Vertragsgestaltung

Finden Sie die Vertragsart, die zu Ihren Bedürfnissen passt. Es muss nicht immer die Festanstellung oder Arbeitnehmerüberlassung sein.

Für Freelancer

Dos and Dont‘s

Als Freelancer haben Sie eine besondere Rolle in der Arbeit mit Ihren Kunden. Informieren Sie sich über Ihren Alltag als Freelancer

Top Stellenangebote für Finanzbuchhalter

Folgen Sie uns auf Social Media: Folgen Sie uns auf Social Media: