Schiffbau
– volle Auftragsbücher und neue Herausforderungen

Schiffbauindustrie: derzeit gute Auftragslage

Die deutsche Schiffbaubranche steht – bei weltweiter Überkapazität und einem Rückgang der Nachfrage – erstaunlich gut da. Zwar hat der deutsche Schiffbau im Bereich des Containerschiffbaus ein ganzes Marktsegment verloren, hier hat sich die Fertigung komplett nach Asien verlegt. Dennoch kann die Industrie sich derzeit über übervolle Auftragsbücher freuen. Der Grund ist die Nachfrage nach riesigen, hochkomplexen Kreuzfahrtschiffen. Hier sind deutsche Werften und ihre Zulieferer Marktführer. Dass dieser Status Quo nicht unbestritten bleiben wird, ist Vertretern der Industrie klar, ein zweites Standbein im deutschen Schiffbau sind aber die kleineren Fischerei- und Transportflotten, bei denen Wartungen und Erneuerungen der Boote anfallen.

Personaldienste für den deutschen Schiffbau von Hays

Auch für die Schiffbaubranche ist Hays der kompetente Ansprechpartner im Bereich Recruiting und Personallösungen. Seit 15 Jahren am Markt und mittlerweile mit mehr als 250 Büros in 33 Ländern vertreten, kann Hays regionale Stärken mit globalen Netzwerken verbinden. Deshalb wissen wir, was Unternehmen innerhalb ihres regionalen Kontextes benötigen und welche internationalen Chancen und Herausforderungen am Horizont heraufziehen. Wir rekrutieren proaktiv – damit unsere Fach- und Führungskräfte Ihr Unternehmen für die Märkte der Zukunft gestalten.

Überdies verlassen wir uns nicht auf glänzende Zeugnissen, sondern verschaffen uns im persönlichen Gespräch mit den Kandidaten eine umfassende Vorstellung – denn wir wollen sicher sein, dass wir auch anspruchsvollste Ausschreibungen zu Ihrer Zufriedenheit und passgenau besetzen. Finden Sie heraus, was die Erfahrung von Hays und unsere Personaldienstleistungen für Ihr Unternehmen tun können – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Wir bieten die folgenden Vertragsarten

 

Die Schiffbauindustrie erschließt sich neue Handlungsfelder

Trotz eines Rückgangs der Auftragslage nach der globalen Finanzkrise von 2008 können Unternehmen in der deutschen Schiffbaubranche insgesamt nicht klagen. Im Gegenteil, die Schiffbauindustrie verfügt derzeit über ein gutes Auftragspolster. Noch liegen deutsche Werften beim Bau anspruchsvoller Kreuzfahrtschiffe ganz vorn. Aber asiatische Unternehmen holen auf. Insbesondere China hat die Absicht geäußert, dieses Marktsegment zu erschließen. Für die deutschen Firmen bedeutet das mehr Wettbewerbsdruck in bestehenden Märkten.

Zugleich lässt sich absehen, dass neue interessante Tätigkeitsfelder für den Schiffbau zukunftsweisend sind. Hier lässt sich unter anderem die Errichtung, Wartung und Logistik für Offshore-Anlagen nennen, beispielsweise Offshore-Windparks, die durch die Energiewende mehr und mehr Realität werden. Auch die Gewinnung von Nahrungsmitteln etwa durch Algenfarmen und der Tiefsee-Bergbau sind Bereiche, die für die Schiffbauindustrie aussichtsreich sind.

Gleichzeitig ist zu erwarten, dass die Digitalisierung auch in dieser Industrie stärker als zuvor den Auf- und Ausbau neuer Kompetenzen und die Kooperation mit anderen Industrien erfordern wird, so mit der Elektrotechnik und dem IT-Sektor. Fachkräfte und Experten von Hays haben die Kompetenzen, den deutschen Schiffbau auch in Zukunft auf Kurs zu halten!

Sie haben Fragen und möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Sie suchen einen Spezialisten aus dem BereichSchiffbau?

Warum Hays?

Finden Sie heraus, warum wir der richtige Partner für Sie sind.

Digitalisierung @ Hays

Wir rekrutieren für Sie digitale Spezialisten mit unserem neuen Rekrutierungs­konzept "Finden und binden".

Auf Nummer sicher

Mit dem von uns entwickelten Compliant Sourcing-Konzept gestalten Sie Ihre Dienst-, Werk- und Zeitarbeitsverträge regelkonform.