Contact us
You are here:

Diversity means life, reality – and is an absolute must for innovation and competitiveness.

Thus, there is no alternative. The complex challenges of our time can no longer be solved in our own information bubble. On the contrary: the more perspectives, experiences and cultural backgrounds are integrated in innovation and decision-making processes, the better the results.

As a company whose business model will shape tomorrow’s world of work, it is therefore important for us to set an example and promote diversity in all its facets. For this purpose, we focus on equal opportunities – both internally and externally.

This means: we assess our employees as well as our candidates on the basis of their performance and behaviour – not on the basis of their gender, age, ethnic background, religion, state of health, social background or sexuality!

Diversity in our company

41 Nationen

Der Frauenanteil unter den Mitarbeitenden bei Hays beträgt 65%

Der Frauenanteil aller Führungskräfte bei Hays beträgt 46%

2021 haben wir uns zum dritten Mal vom Frauen-Karriere-Index (FKi) indexieren lassen und freuen uns über Platz 3 der Unternehmen, die die größte Verbesserung aufweisen. „Die Hays AG hat sich seit 2018 von 65 auf 82 Punkte gesteigert. Dies ist eine hervorragende Entwicklung, die sich auch in den Indexergebnissen 2021 widerspiegelt, wo das Unternehmen zu einer der drei Organisationen mit dem stärksten Wachstum zählt“, lobt Barbara Lutz, Gründerin und Geschäftsführerin des FKi.

Der FKi zeichnet auf Basis wissenschaftlicher Analysen Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise um die Themen Diversity & Inclusion verdient gemacht haben. Die Tatsache, dass es Hays gelungen ist, Diversity & Inclusion intensiv in der Organisation und Kultur zu verankern und ein starkes Commitment für Vielfalt auf allen Ebenen zu erzeugen, hat unser Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt vier Indexpunkte wachsen lassen. Besonders positiv bewertet wurden die Rahmenbedingungen, die Hays für das Thema geschaffen hat. Hier konnten wir den Topwert von 95 Indexpunkten erzielen.

Dies lässt Barbara Lutz zuversichtlich in die weitere Zukunft schauen: „Mit den vielen jungen Frauen, die Hays beschäftigt, hat das Unternehmen ein sehr gutes Potenzial. Wenn die Maßnahmen so strategisch und konstant vorangetrieben werden wie in den letzten drei Jahren, bin ich optimistisch, dass die Entwicklung des Unternehmens weiterhin exzellent verläuft.“

2021 haben wir uns zum dritten Mal vom Frauen-Karriere-Index (FKi) indexieren lassen und freuen uns über Platz 3 der Unternehmen, die die größte Verbesserung aufweisen. „Die Hays AG hat sich seit 2018 von 65 auf 82 Punkte gesteigert. Dies ist eine hervorragende Entwicklung, die sich auch in den Indexergebnissen 2021 widerspiegelt, wo das Unternehmen zu einer der drei Organisationen mit dem stärksten Wachstum zählt“, lobt Barbara Lutz, Gründerin und Geschäftsführerin des FKi.

Der FKi zeichnet auf Basis wissenschaftlicher Analysen Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise um die Themen Diversity & Inclusion verdient gemacht haben. Die Tatsache, dass es Hays gelungen ist, Diversity & Inclusion intensiv in der Organisation und Kultur zu verankern und ein starkes Commitment für Vielfalt auf allen Ebenen zu erzeugen, hat unser Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt vier Indexpunkte wachsen lassen. Besonders positiv bewertet wurden die Rahmenbedingungen, die Hays für das Thema geschaffen hat. Hier konnten wir den Topwert von 95 Indexpunkten erzielen.

Dies lässt Barbara Lutz zuversichtlich in die weitere Zukunft schauen: „Mit den vielen jungen Frauen, die Hays beschäftigt, hat das Unternehmen ein sehr gutes Potenzial. Wenn die Maßnahmen so strategisch und konstant vorangetrieben werden wie in den letzten drei Jahren, bin ich optimistisch, dass die Entwicklung des Unternehmens weiterhin exzellent verläuft.“


Accessibility involves much more than removing physical barriers. It also includes making the information offered in the virtual world accessible to all people. For this reason, we have now implemented the assistance software Eye-Able on our website.

With more than 25 functions, the tool enables our visitors to adapt all content to their individual needs from now on. Various design changes (colours, contrasts, readability), a read-aloud function or a button navigation contribute to sustainably reducing barriers and designing our website so that all people can use it.

Accessibility involves much more than removing physical barriers. It also includes making the information offered in the virtual world accessible to all people. For this reason, we have now implemented the assistance software Eye-Able on our website.

With more than 25 functions, the tool enables our visitors to adapt all content to their individual needs from now on. Various design changes (colours, contrasts, readability), a read-aloud function or a button navigation contribute to sustainably reducing barriers and designing our website so that all people can use it.


 

Vielfalt, Toleranz, Fairness und Wertschätzung in der Arbeitswelt vorantreiben - das ist das gemeinsame Ziel aller Unternehmen im größten deutschen Netzwerk für Diversity in der Arbeitswelt: der Charta der Vielfalt e.V.
Diesem Ziel haben auch wir uns verschrieben und sind deshalb seit Januar 2022 nicht mehr nur Unterzeichner, sondern Vereinsmitglied des Charta der Vielfalt e.V. Damit agieren wir nicht nur aktiv als Impulsgeber für die Gestaltung der Diversity Agenda in Wirtschaft und Gesellschaft, sondern positionieren uns auch als First Mover in der Personalberatungsbranche - aus gutem Grund, wie CEO Dirk Hahn erklärt:

„Als Personalberatungsunternehmen prägen wir die Arbeitswelt von heute und morgen. Die Mitgliedschaft im Charta der Vielfalt e.V. gibt uns die Möglichkeit, die Diversity-Agenda für Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitzugestalten – und damit auch außerhalb unseres Unternehmens Impulse zu setzen und den Kulturwandel voranzutreiben. Wir freuen uns, zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten und wichtige Initiativen und Projekte gemeinsam voranzutreiben.“

Vielfalt, Toleranz, Fairness und Wertschätzung in der Arbeitswelt vorantreiben - das ist das gemeinsame Ziel aller Unternehmen im größten deutschen Netzwerk für Diversity in der Arbeitswelt: der Charta der Vielfalt e.V.
Diesem Ziel haben auch wir uns verschrieben und sind deshalb seit Januar 2022 nicht mehr nur Unterzeichner, sondern Vereinsmitglied des Charta der Vielfalt e.V. Damit agieren wir nicht nur aktiv als Impulsgeber für die Gestaltung der Diversity Agenda in Wirtschaft und Gesellschaft, sondern positionieren uns auch als First Mover in der Personalberatungsbranche - aus gutem Grund, wie CEO Dirk Hahn erklärt:

„Als Personalberatungsunternehmen prägen wir die Arbeitswelt von heute und morgen. Die Mitgliedschaft im Charta der Vielfalt e.V. gibt uns die Möglichkeit, die Diversity-Agenda für Wirtschaft und Gesellschaft aktiv mitzugestalten – und damit auch außerhalb unseres Unternehmens Impulse zu setzen und den Kulturwandel voranzutreiben. Wir freuen uns, zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten und wichtige Initiativen und Projekte gemeinsam voranzutreiben.“


We are an official PRIDE Champion! Only one year after the founding of our Hays Pride Network, we reap the PRIDE Champion Employer Seal in silver at the PRIDE Index of the UHLALA Group. The recertification of our LGBTIQ+ diversity management clearly expresses our open and appreciative corporate culture for LGBTIQ+ people and shows how colorful our business is.

The PRIDE Index enables companies to take stock of their LGBTIQ+ commitment, identifies potential for improvement and thus puts the company's performance to the test. Thanks to the strict control of the data, the seal is one of the most authentic awards in the diversity & inclusion environment.

Bianca Onda-Wolgast, the new Head of the Hays Pride Network, is thrilled: "We have successfully achieved the first milestones, such as the founding of the Hays Pride and Pride Ally Network, participation in the CSD Mannheim and the poster campaign for Pride Day Germany. I am very excited to tackle the next projects in 2022 full of motivation and drive together with our great network and our valued allies!"

Visit the Pride Index of the UHLALA Group

We are an official PRIDE Champion! Only one year after the founding of our Hays Pride Network, we reap the PRIDE Champion Employer Seal in silver at the PRIDE Index of the UHLALA Group. The recertification of our LGBTIQ+ diversity management clearly expresses our open and appreciative corporate culture for LGBTIQ+ people and shows how colorful our business is.

The PRIDE Index enables companies to take stock of their LGBTIQ+ commitment, identifies potential for improvement and thus puts the company's performance to the test. Thanks to the strict control of the data, the seal is one of the most authentic awards in the diversity & inclusion environment.

Bianca Onda-Wolgast, the new Head of the Hays Pride Network, is thrilled: "We have successfully achieved the first milestones, such as the founding of the Hays Pride and Pride Ally Network, participation in the CSD Mannheim and the poster campaign for Pride Day Germany. I am very excited to tackle the next projects in 2022 full of motivation and drive together with our great network and our valued allies!"

Visit the Pride Index of the UHLALA Group


Die Mehrheit der zukünftigen Eltern wollen sich Erwerbs- und Familienarbeit gleichgestellt teilen und wünschen sich dafür passende Arbeitszeitmodelle. Das zeigt die von Hays unterstützte Forsa-Trendstudie „Zukunft Vereinbarkeit“, die das Väternetzwerk conpadres zum Internationalen Männertag 2021 veröffentlicht hat.

So möchte ein Großteil der zukünftigen Väter in den ersten drei Lebensjahren des Kindes in (reduzierter) Vollzeit (38 %) oder Teilzeit (30%) arbeiten. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Elternzeit: Nahm in 2020 erst ein Viertel aller Väter Elternzeit, so planen neun von zehn der zukünftigen Väter fest damit, in Elternzeit zu gehen. Die große Mehrheit der Väter (48%) plädiert dabei für eine gleichmäßig geteilte Elternzeit. Damit einher geht der Wunsch nach flexibleren Arbeitszeitmodellen und einer stärkeren Familienfreundlichkeit der Unternehmen. Können Organisationen dies nicht gewährleisten, so wären 59 Prozent der befragten Männer und Frauen bereit, das Unternehmen zu wechseln.

Jetzt die komplette Studie kostenfrei herunterladen

Die Mehrheit der zukünftigen Eltern wollen sich Erwerbs- und Familienarbeit gleichgestellt teilen und wünschen sich dafür passende Arbeitszeitmodelle. Das zeigt die von Hays unterstützte Forsa-Trendstudie „Zukunft Vereinbarkeit“, die das Väternetzwerk conpadres zum Internationalen Männertag 2021 veröffentlicht hat.

So möchte ein Großteil der zukünftigen Väter in den ersten drei Lebensjahren des Kindes in (reduzierter) Vollzeit (38 %) oder Teilzeit (30%) arbeiten. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Elternzeit: Nahm in 2020 erst ein Viertel aller Väter Elternzeit, so planen neun von zehn der zukünftigen Väter fest damit, in Elternzeit zu gehen. Die große Mehrheit der Väter (48%) plädiert dabei für eine gleichmäßig geteilte Elternzeit. Damit einher geht der Wunsch nach flexibleren Arbeitszeitmodellen und einer stärkeren Familienfreundlichkeit der Unternehmen. Können Organisationen dies nicht gewährleisten, so wären 59 Prozent der befragten Männer und Frauen bereit, das Unternehmen zu wechseln.

Jetzt die komplette Studie kostenfrei herunterladen

Dirk Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hays AG

OUR COMMITMENT TO DIVERSITY (SELECTION)

BOARD

Diversity
Council

The members of our Diversity Council, founded in 2018, act as ambassadors to promote diversity: They initiate dialogues, examine existing structures and processes, prioritise fields of action and deviate appropriate measures.

CONTUCT

Diversity
Code of Conduct

We regularly review our patterns of thinking and behaviour. Our Diversity Code of Conduct provides guidance for doing so. It is based on our corporate values and clarifies the behaviour we expect from managers and employees regarding diversity and inclusion.

WORKING TIME

Flexible part-time working models

On the Diversity Council's initiative, our existing part-time working models have been reviewed and strongly adapted for managers and staff. Meanwhile, the different working time models have been implemented – for a good work-life balance.

OPENNESS

Hays
Pride Network

With the Hays Pride Network appreciative we have created an exchange platform for our LGBTIQ+ community and we demonstrate internally and externally that we stand for an open and appreciative corporate culture. All employees can support the Hays Pride Network as an ‘Ally’.

FAMILY

The fathers-network HAYSd@ds

Offers to reconcile family and work often focus on mothers. However, at Hays, more and more men would like to play an active role in shared caring. Among others, we therefore have initiated a network to support fathers.

FRAUEN IN FÜHRUNG

Hays
„Lioness“

More than 40% of Hays' managers are female. However, as nice as this number is: Women in management positions still face particular challenges. Lioness, our network for female experts and leaders, helps them to exchange experiences and support each other.

LEARNING

Diversity & Inclusion training

Diversity cannot be imposed – it must be developed and experienced in a cultural process. Our mandatory Diversity & Inclusion training shows all employees and managers how they can contribute to this process individually.

FACTS

Diversity
Dashboards

In order to measure changes, we create division-specific Diversity Dashboards each on, amongst others, promotions, the gender distribution at each hierarchy level, the number of employees working part-time or the different nationalities in our company.

STRATEGY

Global D&I Roadmap

In our view, it is important that the D&I strategy is supported by top management and not seen as the sole responsibility of HR departments. Read the text of our global D&I roadmap here.

Hays blog

Diversity at SAP and HAYS

Hour zero

How to start with diversity? An account by SAP and Hays.

Diversity Management

Diversity is not a self-runner

Diversity is a cultural issue and cannot simply be imposed on people. Therefore, there are a few things to consider when introducing diversity management.

Gender Diversity

Invisible and slowed down

How the corona pandemic exacerbates the inequality of opportunity and what countermeasures can help.

SUCCESS THROUGH DIVERSITY

Diversity – more than colourful programmes

A modern approach to diversity: changing old career patterns and creating individual career concepts.

Wir sind Hays. Alle. Gemeinsam.  

Video anlässlich des 10. Deutschen Diversity-Tags der Charta der Vielfalt.

We celebrate diversity because...

Employee video to celebrate the 8th German Diversity Day 2020.

How women make a difference at Hays

Video on the occasion of the International Women’s Day 2020.

Our partners

                                                                     

“Striving for diversity is a pressing need of our time: we live and work in a world in transition in which monocultures and one-sided perspectives no longer work. My goal is therefore to embed diversity not only in our corporate structures, but also in the mindset of all employees and in our corporate culture.”

Michaela Jaap

Head of Corporate Culture & Responsibility
  • Hays
Michaela Jaap
Michaela Jaap

Get in contact with us  

Formular Diversity

Follow us on social media: Follow us on social media: