Jobprofil
Arbeitsvorbereiter (m/w/d)

Sie suchen den passenden Arbeitsvorbereiter für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Arbeitsvorbereiter – damit die Produktion perfekt läuft

Als Arbeitsvorbereiter sind Sie für die Vorbereitung und Überwachung des Arbeitsablaufs in der Produktion zuständig. Sie planen zum Beispiel die zu produzierende Menge, den Zeitumfang, erforderliche Betriebsmittel oder vorhandene Kapazitäten. Als Arbeitsvorbereiter optimieren Sie anschließend die Fertigungs- und Arbeitsprozesse. Zudem überwachen Sie die Einhaltung Ihrer Planung.

Wie stehen für Arbeitsvorbereiter die Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Als Arbeitsvorbereiter kümmern Sie sich um die wirtschaftlichsten Arbeitsverfahren in der Produktion. Arbeitsvorbereiter sind in Unternehmen aller Wirtschaftszweige gefragt. So finden Arbeitsvorbereiter Jobs in Betrieben der Branchen Pharmazie, Fahrzeugbau, Rohstoffverarbeitung oder im Druck. Auch im Hochbau oder in der Möbelindustrie eröffnen sich Perspektiven in der Arbeitsvorbereitung. Insgesamt bietet Ihnen der Arbeitsmarkt gute Chancen auf eine erfolgreiche Karriere als Arbeitsvorbereiter.

Welche Aufgaben hat ein Arbeitsvorbereiter?

Die Arbeitsvorbereitung ist die Schnittstelle zwischen Konstruktion und Produktion. Fertigungs- und Produktionsplaner zeichnen sich durch hohe analytische Fähigkeiten aus. Sie arbeiten selbstständig und strukturiert. Die Arbeit wechselt zwischen der Planung der Produktionsabläufe mit spezieller, branchenspezifischer Software und der Überwachung der Herstellung in der Werkstatt. Das macht den Job in der Arbeitsvorbereitung sehr abwechslungsreich, erfordert aber ein hohes Maß an Flexibilität.

  • Analyse der erforderlichen Fertigungsschritte
  • Erstellung eines Zeit- und Produktionsplans
  • Bestimmung der Personalkapazitäten
  • Organisation des Materials und der erforderlichen Arbeitsmittel
  • Überwachung der aktuellen Fertigung
  • Beheben von Problemen oder Fehlern im Produktionsablauf
  • Kontrolle der Qualität der fertigen Erzeugnisse
  • Erstellen von Arbeitsanweisungen für die Produktionsmitarbeiter

Welche Hard Skills und Soft Skills sollte ein Arbeitsvorbereiter mitbringen?

Hervorragende Analysekenntnisse sind eine der Grundvoraussetzung für eine Tätigkeit in der Arbeitsvorbereitung. Zudem sollten Sie eine technische Ausbildung abgeschlossen haben. In vielen Betrieben wird der Besuch einer technischen Fachhochschule oder Universität vorausgesetzt.

  • Sehr gute Computerkenntnisse, vor allem in MS Office, CAD, ERP und SAP, weitere branchenspezifische Softwarekenntnisse
  • Ausgeprägtes Interesse an prozesstechnischen Aufgabenstellungen
  • Eventuell REFA-Schein
  • Englischkenntnisse bei Tätigkeit in international agierenden Unternehmen
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Durchsetzungsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft und Ideenreichtum

Wie viel kann ich als Arbeitsvorbereiter verdienen?

Das Gehalt eines Arbeitsvorbereiters hängt zum einen von der Branche, zum anderen von der Region ab. Das Einstiegsgehalt beträgt 33.000 Euro jährlich. Das Durchschnittsgehalt liegt bei rund 47.500 Euro, Spitzengehälter bei 63.000 Euro. Die höchsten Gehälter werden in Frankfurt/Main und München bezahlt.

Den besten Job als Arbeitsvorbereiter finden – mit Hays

Als Arbeitsvorbereiter sind Sie für den störungsfreien Ablauf der Produktion verantwortlich. Sie bereiten die Arbeitsabläufe vor, kontrollieren und optimieren die laufende Fertigung.

Wir bringen Unternehmen und Arbeitnehmer zusammen, denn wir wissen, welche Firma am besten zu Ihren Fähigkeiten passt. Informieren Sie sich über die Vorteile einer Jobsuche bei Hays!

Relevante Vertragsarten