FACHKRÄFTE-INDEX
Engineering

Quartal 3/2016

Stellenmarkt für Ingenieure im dritten Quartal 2016 leicht verbessert

Nach dem leichten Einbruch im zweiten Quartal hat sich die Nachfrage nach Ingenieuren im dritten Quartal 2016 wieder leicht erhöht. Der Hays-Index für Ingenieure stieg über alle Branchen und Berufsgruppen hinweg um zwei Punkte gegenüber dem Vorquartal an und bewegt sich mit einem Indexwert von 86 Punkten auf dem Niveau des gleichen Vorjahresquartals.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 03/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Um 29 Punkte überdurchschnittlich angestiegen ist im letzten Quartal die Nachfrage nach Ingenieuren aus der IT-Industrie. Im Rahmen der Industrie 4.0 und des Internets der Dinge benötigen IT-Unternehmen verstärkt Ingenieure zur Vernetzung der IT- mit der Engineering-Welt. Auch die Elektrotechnikindustrie suchte im letzten Quartal deutlich häufiger nach Ingenieuren (plus zehn Indexpunkte). In der Automobilbranche wuchs die Zahl der Stellenangebote im letzten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um sechs Punkte.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branchen 03/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Ein Blick auf die einzelnen Berufsgruppen für Ingenieure zeigt: Für Automatisierungstechniker lief der Arbeitsmarkt im letzten Quartal gut, da die Produktion immer weiter automatisiert wird. So stieg der Index für diese Berufsgruppe um elf Punkte gegenüber dem zweiten Quartal 2016 an. Projektleiter wurden ebenfalls deutlich stärker gesucht. Für diese Berufsgruppe verzeichnet der Index eine Erhöhung um elf Punkte im letzten Quartal.

Dagegen verlief die Nachfrage nach Konstrukteuren im letzten Quartal auf einem vergleichbaren Niveau wie im Vorquartal. Trotzdem sind Konstrukteure in absoluten Zahlen gemessen nach wie vor mit weitem Abstand die am häufigsten gesuchte Berufsgruppe. Danach folgen Qualitätsmanager und Projektleiter.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 03/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das erste Quartal 2011.


Quartal 2/2016

Stellenmarkt für Ingenieure im letzten Quartal rückläufig

Im 2. Quartal 2016 ging die Zahl der Stellenangebote für Ingenieure spürbar zurück: Im Vergleich zum Vorquartal sank der Hays-Fachkräfte-Index um neun Punkte auf 84. Dabei sank die Nachfrage nach Ingenieuren in allen Branchen, jedoch auf einem unterschiedlichen Niveau.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 02/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Am stärksten fiel der Rückgang der Stellenanzeigen bei Ingenieurbüros aus. Hier sank der Index von 125 auf 108. Auch im Maschinenbau reduzierte sich die Zahl der Stellenanzeigen um 14 Punkte auf den neuen Indexwert von 74. In der Elektrotechnikindustrie verringerte sich der Index um elf Punkte. Vergleichsweise moderat um sieben Punkte sank die Nachfrage nach Ingenieuren in der Automobilbranche.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branchen 02/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Ein Blick auf die einzelnen Fachbereiche zeigt, dass auch hier die Nachfrage flächendeckend nach unten ging. Bei den Konstrukteuren, der zahlenmäßig mit Abstand am meisten gesuchten Berufsgruppe, verringerte sich die Nachfrage um sieben Indexpunkte. Noch stärker fiel die Bewegung bei Projektleitern und Qualitätsmanagern aus, der Index sank in diesen Branchen um zwölf bzw. zehn Punkte.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 02/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.


Quartal 1/2016

Ingenieure im 1. Quartal 2016 stärker gefragt

Der Stellenmarkt für Ingenieure zeigte sich im 1. Quartal 2016 insgesamt positiv. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Hays-Index um acht Punkte auf 93 an. Bei einer Analyse der einzelnen Berufsgruppen ergibt sich jedoch ein differenzierteres Bild. Wie in den letzten Quartalen hat sich die Zahl der Stellenangebote für hardwarenahe Softwareentwickler nochmals deutlich um 26 Punkte erhöht. Die Digitalisierung der Industrie im Sinne der Industrie 4.0 scheint sich bereits positiv auszuwirken.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 01/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Mehr Stellenanzeigen wurden auch für Projektleiter und Qualitätsmanager (plus 17 bzw. 16 Punkte) veröffentlicht. In geringerem Ausmaß nahm die Zahl der Stellengesuche für Konstrukteure zu. Sie stieg um vier Punkte an. Zahlenmäßig werden Konstrukteure jedoch nach wie vor mit weitem Abstand am meisten gesucht.

Trotz der positiven Entwicklung im abgelaufenen Quartal: Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden weniger Stellenanzeigen für Ingenieure veröffentlicht (minus 3 Punkte). Deutlich seltener als vor einem Jahr wurden vor allem Versuchs- und Berechnungsingenieure (minus 18 Punkte bzw. 13 Punkte) sowie Konstrukteure (minus 8 Punkte) gesucht. Im Vergleich zum 1. Quartal 2015 verbessert haben sich die beruflichen Aussichten für Projektleiter (plus 21 Punkte) sowie HWN-Softwareentwickler (plus 7 Punkte).

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 01/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Blick auf die Branchen zeigt ebenfalls eine erhöhte Nachfrage nach Ingenieuren: Überdurchschnittlich angestiegen ist im 1. Quartal 2016 die Zahl der Stellenanzeigen für Ingenieure aus Ingenieurbüros (plus 28 Punkte), der Medizintechnik (plus 35 Punkte) sowie der IT (plus 39 Punkte). Auch der Maschinenbau hat mit einer Zunahme von 18 Punkten einen gestiegenen Bedarf an Ingenieuren. Etwas geringer fällt die Nachfrage nach Ingenieuren in der Elektrotechnik und dem Automobilbereich aus (plus 14 Punkte bzw. 13 Punkte). Zahlenmäßig suchten Ingenieurbüros im letzten Quartal am häufigsten nach Ingenieuren, gefolgt vom Maschinenbau und der Elektrotechnik.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branchen 01/2016

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.


Quartal 4/2015

Nachfrage für Ingenieure im letzten Quartal auf dem Niveau des Vorquartals

Der Stellenmarkt für Ingenieure verlief im 4. Quartal 2015 ähnlich wie im Quartal zuvor und stieg im Hays-Index leicht um einen Punkt auf 85 an. Der Jahresvergleich des letzten Quartals mit dem 4. Quartal 2014 zeigt eine deutliche Schwächung der Nachfrage. Binnen eines Jahres sank der Index um neun Punkte. In den für Ingenieure wichtigen Branchen ist die Zahl der Stellenangebote im 4. Quartal im Vergleich zum Vorquartal zum Teil deutlich gesunken.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 04/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 04/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Um deutliche acht bzw. neun Punkte sank laut Hays-Index die Nachfrage aus der Automobilbranche und dem Maschinenbau. Auch im Bereich der Elektrotechnik wurden weniger Stellenangebote veröffentlicht (– 3) als im 3. Quartal 2015. Gegen diesen Trend stieg dagegen die Nachfrage aus der Chemie- und Pharmaindustrie (+ 8) deutlich an. Auch im Jahresvergleich der 4. Quartale 2014 und 2015 stieg die Zahl der Stellen für Ingenieure aus dieser Industrie spürbar an (+ 14). Noch besser im Jahresvergleich entwickelt hat sich der Stellenmarkt für Ingenieure im Baugewerbe (+ 34).

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 04/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Eine Analyse der jeweiligen Ingenieursgruppen zeigt indes keine signifikanten Veränderungen der Stellenangebote im Vergleich zum Vorquartal. Deutlich gestiegen ist aufgrund der Industrie 4.0 die Nachfrage nach hardwarenahen Softwareentwicklern (+ 13). Leicht gestiegen ist zudem die Zahl der veröffentlichten Stellen für Konstrukteure, die zahlenmäßig weiterhin mit großem Abstand am meisten gesucht werden. Im Jahresvergleich zeigt sich aber auch bei der Nachfrage nach Konstrukteuren eine Abwärtsbewegung (– 5). Auch für Qualitätsmanager hat sich der Stellenmarkt im Vergleich dieser beiden 4. Quartale verschlechtert (– 13).


Quartal 3/2015

Konstante Nachfrage nach Ingenieuren im 3. Quartal 2015

Der Stellenmarkt für Ingenieure hat sich im 3. Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal kaum verändert. Die Anzahl der Stellenangebote sank im Vergleich zum Vorquartal um einen Punkt, der Hays-Fachkräfte-Index für Ingenieure liegt nun bei 84 Punkten. Trotz dieser konstanten Nachfrage lag die Anzahl der Stellenangebote für Ingenieure seit dem Start des Index nur im 2. Quartal 2013 noch etwas niedriger. Den bisherigen Rekordwert erzielte der Index im 1. Quartal 2012 mit 138 Punkten. Hier lag die Anzahl an offenen Stellen um 40 Prozent höher als im letzten Quartal.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 03/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

In den für Ingenieure zentralen Branchen verlief die Nachfrage im 3. Quartal 2015 uneinheitlich. So sank die Anzahl der Stellenangebote für Ingenieure aus der Automobilbranche im Vergleich zum vorherigen Quartal um fünf Punkte. Umgekehrt stieg die Suche nach Ingenieuren aus der Maschinenbauindustrie um fünf Punkte an. Deutlich um 11 Punkte erhöhte sich zudem die Anzahl der Stellenangebote von Ingenieurbüros.

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branchen 03/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

In Bezug auf die wichtigen Berufsgruppen bei Ingenieuren zeichnete sich im letzten Quartal kein klarer Trend ab. Während sich die Anzahl der Stellenangebote für Konstrukteure, der am stärksten nachgefragten Gruppe, um zwei Punkte verringerte, stieg die Suche nach Automatisierungstechnikern um acht Punkte an. Für Qualitätsmanager, die bei Ingenieuren ebenfalls eine wichtige Gruppe bilden, sank die Anzahl der Gesuche aus Unternehmen um vier Punkte.  

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 03/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.


Quartal 2/2015

Deutlich schwächerer Stellenmarkt für Ingenieure im 2. Quartal 2015

Nach einer leichten Zunahme der Stellenangebote für Ingenieure im 1. Quartal 2015 hat sich die Nachfrage nach Ingenieuren im 2. Quartal deutlich verringert. Aktuell steht der Hays- Engineering-Fachkräfte-Index bei 85 Punkten, das ist der niedrigste Wert seit dem 4. Quartal 2013. Als exportstarke Volkswirtschaft ist Deutschland gerade im Engineering-Bereich vom Auslandsgeschäft abhängig. Hier wirken sich die angespannte Situation im Euroraum, das abgeschwächte Wachstum in China und die Spannungen mit Russland negativ aus.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 02/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

In Bezug auf die einzelnen Berufsfelder für Ingenieure ist die Zahl der Stellenangebote für Konstrukteure im 2. Quartal 2015 um 12 Punkte gesunken. Trotzdem sind sie mit großem Abstand die Gruppe, für die Unternehmen die meisten Stellen ausschreiben. Die am zweithäufigsten gesuchte Gruppe der Qualitätsmanager wurde ebenfalls signifikant weniger nachgefragt (– 7 Punkte). Auch für Automatisierungstechniker, die in der Liste der absoluten Zahl der Stellenanzeigen auf Rang 3 liegen, sank das Stellenangebot um 13 Punkte. Noch wesentlich deutlicher verringerte sich die Suche nach hardwarenahen Softwareentwicklern (– 30 Punkte) und Versuchsingenieuren (– 19 Punkte).

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 02/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Die deutlich gesunkene Nachfrage nach Ingenieuren betrifft fast alle Branchen, die Ingenieure benötigen. Regelrecht eingebrochen ist die Zahl der Stellenangebote aus Ingenieurbüros. Sie verringerte sich um 74 Punkte und hat nun den geringsten Indexwert seit vier Jahren. Trotzdem haben die Ingenieurbüros zahlenmäßig noch die meisten Stellenanzeigen veröffentlicht. Moderat sank die Nachfrage nach Ingenieuren aus der Elektrotechnik (– 4 Punkte) und aus dem Maschinenbau (– 2 Punkte). Gegen den Trend positiv entwickelte sich der Ingenieur-Stellenmarkt in der Automobilbranche und stieg um drei Punkte an.

Der Vergleich des 2. Quartals 2015 mit dem Vorjahresquartal 2014 fällt weniger negativ aus. Hier verringerte sich der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index über alle Ingenieurbranchen hinweg nur um sechs Punkte. Verlierer im Jahresvergleich sind hier ebenfalls die Ingenieurbüros, bei denen der Index um 53 Punkte sank. Während die Nachfrage nach Ingenieuren aus der Elektrotechnikindustrie im Jahresvergleich konstant blieb, stieg sie in der Automobilindustrie (+ 10 Punkte) und auch im Maschinenbau (+ 6 Punkte).

Hays-Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 02/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Etwas verringert haben sich im Jahresvergleich die Stellenmärkte für Qualitätsmanager und Versuchsingenieure (– 4 bzw. – 6 Punkte). Deutlich niedriger als noch vor einem Jahr zeigt sich der Stellenmarkt für Konstrukteure (– 9 Punkte) sowie für Berechnungs- (– 12 Punkte) und Verfahrensingenieure (– 14 Punkte). Die beiden Berufe mit den höchsten Verlusten im 2. Quartal – HWN-Softwareentwickler und Versuchsingenieure – werden jetzt wieder im selben Umfang wie ein Jahr zuvor gesucht.

„Die eingetrübten Geschäftserwartungen für die kommenden Monate spiegeln sich auch in der Gesamtnachfrage nach Ingenieuren im 2. Quartal 2015 wider. Vor allem in Branchen am Anfang der Wertschöpfungskette, wie Ingenieurdienstleister und IT, hält man sich bei Neueinstellungen zurück. In den Investitionsgüterbranchen sind in den nächsten Monaten Auftragsbestände abzuarbeiten, was die Fachkräftenachfrage weniger stark absinken lässt. Ohne eine deutliche Belebung der Konjunktur dürfte jedoch vorerst nicht mit einem Wiederanstieg des Stellenangebots für technische Experten zu rechnen sein“, bewertet Dr. Susanne Krebs, verantwortlich für Volkswirtschaft und Statistik beim VDMA, den aktuellen Stellenmarkt für Ingenieure.

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011.


Quartal 1/2015

Nachfrage nach Ingenieuren nur moderat gewachsen

Im 1. Quartal 2015 ist die Zahl der Stellenangebote für Ingenieure leicht um zwei Punkte gegenüber dem Vorquartal gewachsen. Die Nachfrage nach IT- und Finance-Spezialisten ist im letzten Quartal laut dem Hays-Fachkräfte-Index stärker angestiegen als die nach Ingenieuren. Im Vergleich des 1. Quartals 2015 mit dem gleichen Quartal des Vorjahres fällt das Wachstum stärker aus und ist die Nachfrage um sechs Punkte gestiegen. Insgesamt befindet sich der Stellenmarkt für Ingenieure daher in einem positiven Modus.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 01/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Ein Blick auf die Zahl der veröffentlichten Stellenangebote aus den einzelnen Branchen zeigt ein durchwachsenes Bild. So ist die Nachfrage nach Ingenieuren vor allem aus Ingenieurbüros und von -dienstleistern sehr deutlich angestiegen. Auch das Baugewerbe, der Maschinenbau und IT-Unternehmen haben im letzten Quartal spürbar mehr Ingenieure über Stellenanzeigen gesucht. Rückläufig entwickelte sich dagegen die Nachfrage aus der Medizintechnik und der Elektrotechnik.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 01/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

In Bezug auf die jeweiligen Fachgebiete von Ingenieuren zeigte sich der Stellenmarkt ebenfalls differenziert. So wurden im letzten Quartal deutlich Konstrukteure, Versuchs- und Berechnungsingenieure gesucht. Kaum verändert hat sich der Stellenmarkt für hardwarenahe Softwareentwickler und Automatisierungstechniker, der auf seinem hohen Niveau verbleibt. Qualitätsmanager und Fertigungsplaner werden ebenfalls wie im Vorquartal gesucht. Die Suche nach Projektleitern fiel im 1. Quartal 2015 dagegen deutlich schwächer aus als im Quartal zuvor.

Absolut am stärksten nachgefragt werden mit großem Abstand weiterhin Konstrukteure, gefolgt von Qualitätsmanagern und Automatisierungstechnikern. Was die Branchen betrifft, suchen zahlenmäßig die Ingenieurbüros und -dienstleister die meisten Ingenieure. Danach folgt der Maschinenbau auf Platz 2.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 01/2015

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 4/2014

Nachfrage nach Ingenieuren leicht verringert

Der Stellenmarkt für Ingenieure hat sich im 4. Quartal 2014 im Vergleich zum Vorquartal kaum verändert, ist aber in Summe leicht um vier Punkte gesunken. Dies ergibt der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index. Insgesamt zeigte sich die Nachfrage uneinheitlich und je nach Qualifikation und Branche schwankend.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 04/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Spürbar gestiegen ist die Zahl der Stellenangebote für Projektleiter und in geringerem Maße für Versuchsingenieure. Negativ entwickelt hat sich der Markt dagegen für Konstrukteure: Hier sank die Nachfrage um zehn Punkte. Trotzdem werden Konstrukteure mit weitem Abstand immer noch am häufigsten gesucht. Auch für Verfahrensingenieure und Qualitätsmanager wurden im letzten Quartal weniger Stellenangebote veröffentlicht. Konstant verlief die Nachfrage nach Automatisierungstechnikern, Berechnungsingenieuren und hardwarenahen Softwareentwicklern.

Der Jahresvergleich der 4. Quartale 2013 und 2014 ergibt insgesamt eine positive Entwicklung des Stellenmarkts im letzten Jahr. Vor allem für hardwarenahe Softwareentwickler und Projektleiter zog der Stellenmarkt spürbar an. Doch gibt es auch Ausnahmen von diesem Trend: So war die Nachfrage nach Versuchs- und Berechnungsingenieuren in der Jahresbetrachtung leicht rückläufig.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 04/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Ein Blick auf die Stellenmärkte für Ingenieure in den einzelnen Industrien im letzten Quartal zeigt ebenfalls ein uneinheitliches Bild. Im Vergleich zum 3. Quartal 2014 stieg die Zahl der offenen Positionen für Ingenieure in der Automobil-, der IT- und der Elektrotechnikindustrie an. Dagegen veröffentlichten das Baugewerbe, der Maschinenbau und die Medizintechnik weniger Stellenangebote. Noch stärker als in diesen Industrien ist die Nachfrage bei Ingenieurbüros gesunken, die deutlich weniger Stellen zu vergeben hatten.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 04/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Im Jahresvergleich der 4. Quartale 2013 und 2014 gibt es einen „großen“ Sieger und einen „großen“ Verlierer: Recht deutlich nach unten mit minus zehn Punkten zeigt die Kurve bei den Stellenangeboten der Ingenieurbüros und -dienstleister. Sehr stark – um 43 Punkte – angestiegen ist die Nachfrage nach Ingenieuren aus der IT-Industrie. Ebenfalls ein Plus an Stellenangeboten im Jahresvergleich zeigen die Automobilindustrie, das Baugewerbe und die Medizintechnik.

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 3/2014

Nachfrage nach Ingenieuren im 3. Quartal 2014 gestiegen

Trotz der seit einigen Quartalen andauernden eingetrübten wirtschaftlichen Konjunktur bleibt der Arbeitsmarkt in Deutschland robust und zeigt keine Zeichen von Abschwung. Positiv entwickelt hat sich auch der Stellenmarkt für Ingenieure im 3. Quartal 2014, er ist im Hays-Engineering-Fachkräfte-Index deutlich um 7 Punkte im Vergleich zum Vorquartal angestiegen.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 03/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Vor allem die Zahl der Stellenangebote für hardwarenahe Softwareentwickler (plus 28 Punkte) und Automatisierungstechniker (plus 14 Punkte) hat sich im 3. Quartal 2014 signifikant erhöht. Zudem wurden Qualitätsmanager (plus 8 Punkte), ebenso wie Projektleiter und Konstrukteure (je plus 6 Punkte), häufiger gesucht als noch im 2. Quartal 2014. Dagegen blieb der Stellenmarkt für Berechnungsingenieure, Fertigungsplaner und Verfahrensingenieure auf dem Niveau vom 2. Quartal 2014.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 03/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Branchenbezogen kam die höchste Steigerung an offenen Stellen im 3. Quartal aus dem IT-Bereich (plus 25 Punkte), gefolgt von Ingenieurbüros (plus 12 Punkte) und Personaldienstleistern (plus 6 Punkte). Maschinen- und Automobilbau legten jeweils um 5 bzw. 3 Punkte zu, was nicht zuletzt an der leicht gestiegenen Auftragslage in diesen Bereichen liegen dürfte.

Den größten Stellenabschwung mit minus 18 Punkten gab es im Baugewerbe. Hier wirkt der milde Winter 2013/2014 nach, der zu einem Vorziehen an Baumaßnahmen geführt hatte, welche in den nachfolgenden Quartalen fehlten. Weitere Branchen wie Chemie/Pharmazie, Elektro- und Medizintechnik blieben auf dem Niveau des 2. Quartals.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 03/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Auch der Vergleich zum Vorjahresquartal 2013 zeigt, wie positiv sich der Stellenmarkt für Ingenieure im letzten Jahr entwickelt hat. Der Gesamtstellenmarkt stieg um 14 Punkte von 84 auf 98 an. Überdurchschnittlich steigerte sich dabei die Nachfrage nach hardwarenahen Softwareentwicklern (plus 46 Punkte), Versuchsingenieuren (plus 21 Punkte) sowie Qualitätsmanagern (plus 19 Punkte).

Etwa in gleicher Weise wie der Index entwickelte sich der Stellenmarkt für Projektleiter, Automatisierungstechniker, Konstrukteure und Fertigungsplaner. Nur für Berechnungs- und Verfahrensingenieure haben sich die Berufsaussichten in den letzten 12 Monaten nicht verbessert.

Bezogen auf die einzelnen Branchen zeigt der Vergleich zwischen dem 3. Quartal 2013 und 2014, dass es einen Zuwachs an offenen Positionen hauptsächlich in den Bereichen IT und Medizintechnik sowie in Ingenieurbüros gab, während die klassischen Industriebranchen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Chemie/Pharmazie weniger oder maximal genauso viele Ingenieure wie vor einem Jahr suchten.

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 2/2014

Nachfrage nach Ingenieuren bleibt auf hohem Niveau

Der Stellenmarkt für Ingenieure ist im 2. Quartal 2014 stabil geblieben und bewegt sich auf dem hohen Niveau des Vorquartals. Damit verläuft die Nachfrage nach Ingenieuren Hand in Hand mit der Entwicklung der gesamten Volkswirtschaft, die im 2. Quartal laut DIW-Schätzung mit einer verlangsamten Konjunktur um ca. 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen ist.

Trotz des konstanten Stellenmarkts zeigt der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index zum Teil größere Schwankungen im Vergleich zum 1. Quartal auf – sowohl in Bezug auf die Branchen als auch die Kompetenzfelder für Ingenieure.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 02/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

So wurden im 2. Quartal zwar hardwarenahe Softwareentwickler, Projektleiter, Qualitätsmanager und Verfahrensingenieure im gleichen Umfang wie im Quartal zuvor gesucht. Die Nachfrage nach Fertigungsplanern ist dagegen deutlich und die Anzahl der Stellenangebote für Versuchsingenieure leicht gestiegen. Gesunken ist die Nachfrage nach Automatisierungstechnikern, Berechnungsingenieuren und Konstrukteuren. Absolut am meisten gesucht werden nach wie vor Konstrukteure, gefolgt von Qualitätsmanagern.

Im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres, also 2013, zeigt sich positiv, wie stark die Nachfrage nach Ingenieuren im Verlauf eines Jahres angestiegen ist. Mit Ausnahme von Berechnungsingenieuren erfolgte über alle Kompetenzfelder hinweg ein Zuwachs an offenen Positionen. Spitzenreiter sind dabei die Versuchsingenieure, hardwarenahe Softwareentwickler sowie Konstrukteure und Fertigungsplaner.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 02/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Bezogen auf die einzelnen Branchen zeigte sich im 2. Quartal 2014, dass Branchen des verarbeitenden Gewerbes wie Chemie/Pharmazie, Elektrotechnik und Maschinenbau in gleichem Umfang wie ein Quartal zuvor offene Ingenieurpositionen ausgeschrieben hatten. Deutlich mehr Ingenieure als im 1. Quartal wurden vom Baugewerbe sowie von der Automobilindustrie und der Medizintechnik gesucht. Spürbar gesunken ist die Nachfrage nach Ingenieuren in der IT-Branche sowie für Ingenieurbüros. Trotzdem sind Ingenieurbüros nach den Personaldienstleistern die Branche, die den höchsten Bedarf an Ingenieuren hat.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 02/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 1/2014

Nachfrage nach Ingenieuren steigt weiter an

Die verbesserten konjunkturellen Daten wirken sich weiterhin positiv auf den Stellenmarkt für Ingenieure aus. Die Nachfrage nach Ingenieuren ist im 1. Quartal 2014 spürbar gestiegen und verzeichnet zum dritten Mal in Folge einen Aufschwung. Dies zeigt der Hays-Engineering-Index, der die Stellenanzeigen in den wichtigen Tageszeitungen und Online-Portalen auswertet. Im 1. Quartal 2014 erreichen die Stellenanzeigen nun wieder das Niveau des letzten Quartals 2012.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 01/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Am stärksten gestiegen ist die Zahl der Stellenanzeigen für Konstrukteure sowie für Verfahrens- und Versuchsingenieure. Auch Automatisierungstechniker und Berechnungsingenieure wurden im letzten Quartal stärker gesucht als noch ein Quartal zuvor. Nahezu konstant geblieben im letzten Quartal ist die Nachfrage nach Projektleitern, hardwarenahen Softwareentwicklern und Qualitätsmanagern. Nur Fertigungsleiter wurden im 1. Quartal 2014 deutlich weniger gesucht als im 4. Quartal 2013. Mit großem Abstand am häufigsten – nach absoluten Zahlen – gesucht werden nach wie vor Konstrukteure, gefolgt von Qualitätsmanagern und Automatisierungstechnikern.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 01/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Ein Blick auf die Ingenieursuche innerhalb der einzelnen Branchen bestätigt diesen Aufwärtstrend. Sowohl die Automobil- als auch die Medizintechnikbranche, die IT-Industrie und das Baugewerbe haben im vergangenen Quartal deutlich mehr Ingenieure über Stellenanzeigen gesucht als im Quartal zuvor. Dagegen war die Nachfrage bei Ingenieurdienstleistern gegen diesen Trend im letzten Quartal rückläufig. Trotzdem suchen sowohl Personal- als auch Ingenieurdienstleister nach wie vor mit Abstand die meisten Ingenieure.

Bei aller positiven Entwicklung: Die Zahl der Stellenanzeigen aus dem letzten Quartal ist noch weit von dem Rekordhoch des 1. Quartals 2012 entfernt. Damals lag die Nachfrage nach Ingenieuren um ein gutes Drittel höher als im 1. Quartal 2014. In der Automobilbranche war die Nachfrage nach Ingenieuren im letzten Quartal im Vergleich zu der Zahl der Stellenanzeigen von vor zwei Jahren immer noch um zwei Drittel geringer.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 01/2014

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Dies trübt die künftigen Aussichten keineswegs: Wir rechnen für die kommenden Quartale ebenfalls mit einem Anstieg der Stellenangebote für Ingenieure über alle Kompetenzfelder und Branchen hinweg.

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Quartal 4/2013

Erste Anzeichen eines Aufschwungs auf dem Ingenieurstellenmarkt ersichtlich

Für Ingenieure hat sich die Gesamtnachfrage nach Stellen im 4. Quartal gegenüber dem 3. Quartal 2013 leicht erhöht. Dies zieht sich fast flächendeckend durch: In fast allen Ingenieurfeldern hat sich die Zahl der Stellenanzeigen erhöht. Eine Ausnahme bilden nur Berechnungs- und Verfahrensingenieure, auf die weniger Stellenanzeigen als im 3. Quartal 2013 entfallen.

Hays Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 04/2013

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Der Vergleich zwischen dem 4. Quartal 2013 und dem Vorjahresquartal fällt dagegen nicht so positiv aus. Er zeigt deutlich, dass sich das schwächere Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr auch negativ auf den Stellenmarkt ausgewirkt hat. Positiv fällt die Jahresbilanz nur bei Automatisierungstechnikern und hardwarenahen Softwareentwicklern aus. Für alle anderen Ingenieurgruppen war die Nachfrage 2013 geringer als 2012.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Skill 04/2013

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Der Blick auf die einzelnen Branchen zeigt deutlich, dass sich im Jahr 2013 der Bedarf an Ingenieuren in allen Industrien gegenüber dem 4. Quartal 2012 verringert hat. Eine Ausnahme bilden hier die Ingenieurbüros, die im gesamten Jahr 2013 eine steigende Zahl an Stellenanzeigen veröffentlichten. Wie stark auch im Engineering-Bereich auf Personaldienstleister zurückgegriffen wird, wird an der Zahl der Stellenanzeigen deutlich: Circa 40 Prozent der Stellenangebote für Ingenieure wurden von Personaldienstleistern geschaltet.

Hays Engineering-Fachkräfte-Index nach Branche 04/2013

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Tendenz leicht steigend: im 3. Quartal 2013 mehr Ingenieure gesucht

Für Ingenieure hat sich die Gesamtnachfrage im dritten Quartal gegenüber dem zweiten Quartal 2013 um zwei Punkte auf den Wert von 84 leicht erhöht.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 03/2013

Ein tieferer Blick auf die Entwicklung der Anzahl der Stellenangebote für Ingenieure zeigt jedoch ein differenziertes Bild.

Bei den Positionen wurden im abgelaufenen Quartal Automatisierungstechniker und Verfahrensingenieure deutlich stärker gesucht als im zweiten Quartal 2013. Positive Signale am Stellenmarkt gab es auch für Konstrukteure – hier legte die Zahl der Stellenanzeigen ebenfalls deutlich zu. Diese Berufsgruppe ist auch weiterhin absolut mit Abstand am meisten gesucht.

Dagegen sank im dritten Quartal die Nachfrage nach Qualitätsmanagern sowie leicht bei Fertigungsplanern und hardwarenahen Softwareentwicklern. Bei allem vorsichtigen Optimismus zeigt ein Blick auf die Zeitachse zwischen dem 1. Quartal 2011 und dem 3. Quartal 2013: Außer bei den Automatisierungstechnikern und hardwarenahen Softwareentwicklern liegt die Nachfrage noch deutlich unter dem Referenzwert.

Hays-Fachkräfte-Index Engineering 03/2013 nach Skill

Die wirtschaftliche Situation in Deutschland - die positiven Impulse aus der Bauwirtschaft und dem Maschinenbau - spiegelt sich auch in der Nachfrage der einzelnen Branchen wider. Beide Branchen haben im letzten Quartal wieder häufiger Ingenieure nachgefragt. Dagegen sank die Zahl der Stellenangebote für Ingenieure aus der Elektrotechnik- und vor allem aus der IT-Industrie. Die anderen Branchen bewegten sich im Vergleich zum zweiten Quartal 2013 auf einem ähnlichen Niveau.

Trotzdem zeigt ein Blick auf den Startpunkt des Referenzwerts im 1. Quartal 2011, dass in fast allen Branchen, die Ingenieure benötigen, die Zahl der Stellenangebote massiv zurückging. Nur die Werte für Ingenieurbüros, die IT-Industrie und das Baugewerbe sind höher als zum Ausgangspunkt. Nachgerade massiv ist der Rückgang der Nachfrage in der Automobilindustrie – hier liegt der Wert derzeit bei 36 (1. Quartal 2011: 100). Ähnliches gilt für die Nachfrage in der Elektrotechnik und in Chemieindustrie: Hier haben sich die Werte seither fast halbiert.

Hays-Fachkräfte-Index Engineering 03/2013 nach Branche

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Rückläufige Tendenz bei Ingenieurstellen hält an

Im 2. Quartal 2013 hat sich die Gesamtnachfrage nach Ingenieuren im Vergleich zum Vorquartal deutlich verringert. Dies zeigt der Hays-Fachkräfte-Index für Ingenieure, der die Stellenangebote der großen Tageszeitungen und Jobportale auswertet. Mit dieser rückläufigen Tendenz folgt der Stellenmarkt für Ingenieure der Eintrübung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung seit einigen Quartalen.

Trotz der andauernden Diskussion um den Mangel an Ingenieuren: Der Stellenmarkt für diese Zielgruppe ist von den konjunkturellen Daten nicht abzukoppeln. Im Vergleich zur Spitze im 1. Quartal des vergangenen Jahres hat sich die Zahl der Stellenangebote für Ingenieure insgesamt um 40 Prozent reduziert. Ein Blick auf die Steigerung der Beschäftigungsquote in der deutschen Volkswirtschaft in den letzten Jahren zeigt, dass der Stellenmarkt eher gesättigt ist.

Hays-Fachkräfte-Index Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten 02/2013

Ein Blick auf die Branchen zeigt: Die Ingenieurbüros suchen weiterhin auf stabilem und hohem Niveau nach neuen Mitarbeitern. Auch absolut sind Ingenieurdienstleister der Zweig, der seit einigen Quartalen die höchste Zahl an Stellen für Ingenieure ausschreibt. Hier zeigt sich eine Verlagerung von Ingenieurtätigkeiten von den Herstellern hin zu externen Partnern.

Auf Platz zwei nach der absoluten Stellenanzahl folgen die Maschinenbauunternehmen, jedoch mit sehr deutlichem Abstand. Wie in der Automobil- und Elektrotechnik- oder Medizintechnikindustrie gingen die Zahlen auch im Maschinenbau im letzten Quartal deutlich nach unten. Seit fünf Quartalen sinkt in wichtigen Branchen für Ingenieure die Zahl der ausgeschriebenen Stellen.

Hays-Fachkräfte-Index Engineering 02/2013 nach Branche

Eine Betrachtung über diese Zeitspanne zeigt, dass zum Beispiel in der Automobilbranche die Zahl der Stellenangebote im letzten Quartal im Vergleich zur Spitze vom 1. Quartal 2012 fast um das Fünffache gesunken ist. Hier zeigt sich der große Einbruch im Autoverkauf in Europa. In einer Zweijahresbetrachtung bewegen sich die meisten Ingenieurbranchen - außer den Ingenieurdienstleistern und IT-Unternehmen - in der Nachfrage zum Teil weit unter dem Niveau des 1. Quartals 2011.

Von der sinkenden Zahl an Stellenausschreibungen für Ingenieure sind fast alle Berufszweige betroffen. Mit zwei Ausnahmen: Die Stellenangebote für hardwarenahe Softwareentwickler sind gegen den Trend im 2. Quartal 2013 gestiegen – aufgrund des steigenden Bedarfs an Spezialisten, die Software für Geräte und Maschinen programmieren. Zudem ist die Nachfrage nach Automatisierungstechnikern und Qualitätsmanagern konstant geblieben.

Hays-Fachkräfte-Index Engineering 02/2013 nach Skill

Signifikant reduziert hat sich die Zahl der Stellenangebote vor allem für Projektleiter und Fertigungsplaner. Auch Konstrukteure finden weniger Stellenangebote vor – gleichwohl sind Konstrukteure in absoluten Zahlen mit weitem Abstand die Ingenieurgruppe, für die am meisten Stellenangebote existieren. Auf Platz zwei folgen hier die Qualitätsmanager.

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Nachfrage nach Ingenieuren bewegt sich auf gleichem Niveau

Die Gesamtnachfrage nach Ingenieuren hat sich im ersten Quartal 2013 gegenüber dem Vorquartal nicht verändert. Ob dies ein erstes Indiz für eine Stabilisierung des Stellenmarktes für Ingenieure ist, bleibt vorerst offen.

Hays Job-Index 01/2013 Gesamtnachfrage nach Engineering-Spezialisten

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Innerhalb der einzelnen Berufsgruppen gibt es jedoch erhebliche Unterschiede. Wieder gestiegen ist die Nachfrage nach Produktionsspezialisten wie Automatisierungstechnikern und Fertigungsplanern. Dagegen sinkt die Zahl der Stellenangebote für Qualitätsmanager und Versuchsingenieure weiter. Seit dem Hoch im ersten Quartal 2012 sinkt für diese beiden Berufsgruppen die Nachfrage stetig und liegt inzwischen deutlich unter dem Vergleichswert von 2011. Dies zeigt der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index. Er basiert auf den in den großen Tageszeitungen und Jobportalen veröffentlichten Stellenangebote für Ingenieure und wertet diese aus. In Bezug auf die absoluten Zahlen der Stellenangebote sind nach wie vor mit weitem Abstand Konstrukteure gefragt, gefolgt von Qualitätsmanagern und Automatisierungstechnikern.

Hays Job-Index Engineering 01/2013 nach Skill

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Ähnlich wie bei einzelnen Berufsgruppen zeigt sich auch bei der Nachfrage nach Branchen ein differenziertes Bild. Im Automobilbereich hat die Nachfrage nach Ingenieuren im Automobilbereich einen Tiefstand erreicht. Hier zeigt sich die nach wie vor sehr schwache Nachfrage nach Fahrzeugen im europäischen Markt. Dagegen setzt sich der positive Nachfragetrend der letzten Quartale in der IT-Industrie und bei Ingenieurbüros fort. Das Baugewerbe verzeichnete im ersten Quartal 2013 ebenfalls einen Aufschwung gegenüber dem letzten Quartal, der zu großen Teilen saisonal bedingt ist.

Hays Job-Index Engineering 01/2013 nach Branche

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.


Nachfrage nach Ingenieuren weiter sinkend

Nach einem größeren Knick in der Nachfrage nach Ingenieuren ab dem 2. Quartal des letzten Jahres ist der Personalbedarf auch im letzten Quartal 2012 weiter leicht gesunken. Dies dokumentiert der Hays-Engineering-Index, der alle Stellenanzeigen für Ingenieure in den wichtigen deutschen Tageszeitungen und den zentralen Online- Jobportalen auswertet. Damit scheint sich der leichte Stimmungsaufschwung in der deutschen Wirtschaft, vor allem bedingt durch die abklingenden Diskussionen um den Euro, noch nicht positiv auf die Ingenieurnachfrage auszuwirken.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal (3. Quartal 2012) ist der Bedarf an Ingenieuren flächendeckend gesunken – etwas geringer als im Durchschnitt bei Ingenieuren, die sich auf das Projektmanagement fokussiert haben, und etwas stärker bei Konstrukteuren, Verfahrensingenieuren und Qualitätsmanagern. Quantitativ am meisten nachgefragt bleiben aber nach wie vor mit weitem Abstand vor weiteren Fachgebieten die Konstrukteure. Hardwarenahe Softwareentwickler sind weiterhin gefragt, aber auch bei ihnen bleibt die Tendenz leicht rückläufig.

Hays Job-Index Engineering 04/2012 nach Skill

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Ein Blick auf die Entwicklung der Stellengesuche in Relation zu den Branchen zeigt teilweise erhebliche Unterschiede. Nicht überraschend ist, dass die Automobilindustrie im letzten Quartal erheblich weniger Ingenieure gesucht hat. Hier zeigt sich der gegenwärtige Absatzrückgang von Fahrzeugen in Europa. Auch in der Chemieindustrie zeigt sich eine stärker rückläufige Nachfrage. Dagegen hat die IT-Industrie spürbar mehr Ingenieure gesucht als in den beiden Quartalen zuvor. Mehr und mehr verschmelzen IT und Engineering ineinander – dies dokumentiert der Anstieg der Stellenangebote. Und der signifikante Anstieg der Stellengesuche bei Ingenieur- und Personaldienstleistern im Vergleich der beiden letzten Quartale zeigt: Viele Unternehmen lagern Projekte – gerade in den Bereichen Entwicklung sowie Inbetriebnahme/Automatisierung – an externe Büros aus, die infolgedessen Ingenieure suchen.

Hays Job-Index Engineering 04/2012 nach Branche

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Grundsätzlich zeigt sich jenseits der Branchen und Positionen, dass sich die Einstellungszyklen verlängern und häufiger Zweit- oder Drittgespräche mit Kandidaten als noch vor einigen Monaten geführt werden. Damit verbunden: Derzeit gehen Unternehmen bei der Einstellung von Ingenieuren weniger Kompromisse ein und nehmen Kandidaten, die zu 100 Prozent auf das geforderte Profil passen. Der Ausblick auf die Entwicklung des Stellenmarktes für Ingenieure: Nach der Nachfragedelle, die sich im 2. Quartal 2012 zu entwickeln begann, sind die Bedarfe noch weiter gesunken, wenngleich auf einem geringeren Niveau.

Trotzdem bleibt der Druck bei einem in vielen Segmenten knappen Markt an Ingenieuren hoch. In Anbetracht der Tatsache, dass viele Ingenieure in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen, ist hier nicht mit einer nachhaltigen Entlastung zu rechnen.

Hays Job-Index Engineering 04/2012

Referenzwert: Quartal 1/2011 = 100
Veränderung: relativ zu dem Referenzwert in Quartal 1/2011

Der Hays-Engineering-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen.