Jobprofil
Immobilienverwalter (m/w/d)

Sie suchen den passenden Immobilienverwalter für den Einsatz in Ihrem Unternehmen?

Immobilienverwalter: Arbeiten in einer Zukunftsbranche

Auf Immobilienverwalter wartet eine verantwortungsvolle Tätigkeit, schließlich sind sie im Auftrag der Eigentümer für die effiziente Bewirtschaftung von Gebäuden zuständig. Geeignete Mieter zu finden, ist nur ein kleiner Teil der Aufgabe. Erfahren Sie hier mehr über den Beruf.

Welche Berufsaussichten haben Immobilienverwalter?

Dass die Bau- und Immobilienbranche boomt, ist kein Geheimnis. Gerade der Mangel an Wohnraum im städtischen Raum trägt zu einem zunehmenden Bedarf an Facility Managern bei. Bei gewerblichen Immobilien sehen die Chancen ähnlich gut aus. Nicht zuletzt ist die Instandhaltung bestehender Gebäude eine zukunftsträchtige Aufgabe – die energetische Sanierung und die zunehmende Digitalisierung stellen Eigentümer vor anspruchsvolle Aufgaben. Gerade Immobilienverwalter mit einer entsprechenden Ausbildung sind daher gesuchte Fachkräfte.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten kommen auf Sie zu?

Immobilienverwalter können für alle Bereiche der Bewirtschaftung von Gebäuden zuständig sein. Dazu gehören technische und kaufmännische Aspekte. Welche Aufgaben genau auf Sie zukommen, hängt von der Art der Immobilien ab und von den Weisungen des Eigentümers. Bei großen Wohnungsbaugesellschaften sieht das anders aus als bei kleinen Eigentümergemeinschaften oder Einzelbesitzern. Folgende Aufgaben können Sie erwarten:

  • Vermietung organisieren
  • Bei Auszug das Einhalten der Instandhaltungspflichten kontrollieren
  • Jahresabrechnungen erstellen
  • Eigentümerversammlungen planen und einberufen
  • Zustand der technischen Infrastruktur überwachen
  • Notwendige Reparaturen oder Sanierungen planen, beauftragen und beaufsichtigen

Diese Hard Skills und Soft Skills sollten Immobilienverwalter mitbringen

Um sich als Immobilienverwalter zu qualifizieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Verschiedene Hochschulen bieten das grundständige Studienfach Facility Management und Immobilienwirtschaft an, was Sie zu allen Aufgaben als Immobilienverwalter befähigt – auch auf Management-Ebene. Eine andere Möglichkeit ist die Weiterbildung an einer IHK. Mit dem IHK-Zertifikat, das Sie anschließend erhalten, können Sie in der Hausverwaltung arbeiten. Daneben ist eine Ausbildung als Immobilienkaufmann oder -kauffrau sowie als Fachwirt für Immobilien die geeignete Basis für die Tätigkeit. Skills, die Sie entweder durch die Ausbildung erhalten oder bereits mitbringen, umfassen:

  • Kaufmännische Kenntnisse
  • Affinität zu Zahlen
  • EDV-Kenntnisse
  • Technisches Verständnis
  • Organisations- und Teamfähigkeit
  • Führungsqualitäten
  • Englischkenntnisse (besonders bei großen Baugesellschaften)

Was verdienen Immobilienverwalter?

Das Gehalt von Immobilienverwaltern hängt von der konkreten Position und von Ihrem Ausbildungshintergrund ab. Außerdem gibt es regionale Unterschiede. Als Einstiegsgehalt können Sie im Durchschnitt mit einem Jahresbruttogehalt von mindestens 35.000 Euro rechnen. Das Seniorgehalt kann auf 50.000 Euro und mehr steigen. Sind Sie als selbstständiger Hausverwalter tätig, liegt Ihr Stundenlohn je nach konkreter Aufgabe bei ca. 50 Euro.

Finden Sie mit Hays Ihren neuen Job als Hausverwalter

In Ihrem Job als Immobilienverwalter erwartet Sie eine abwechslungsreiche und interessante Arbeit, die sich nicht auf eine reine Bürotätigkeit beschränkt. Wir unterstützen Sie dabei, den perfekten Job in einem spannenden Unternehmen zu finden. Überzeugen Sie sich jetzt von den Vorteilen einer Jobsuche mit Hays!

Relevante Vertragsarten